You, a forever wound.






"Ein Therapeut hat mir das mal so erklärt: 
Es gibt Frauen die auf Männer stehen. Männer die auf Frauen stehen. Frauen die auf Frauen stehen. Männer die auf Männer stehen. Und dann gibt es noch die Männer/Frauen die auf kleine Kinder stehen. Diese pädophile Neigung kann man nicht heilen, nur den Trieb auf etwas anderes lenken wie zum Beispiel in Sport."

Ich gucke die ganze Zeit auf meine Zettel und vermeide jeglichen Blickkontakt. Zähle die Minuten und als es zur Pause klingelt kann ich gar nicht schnell genug aus den Klassenzimmer heraus kommen. Wir stehen alle in der Gruppe und ich rauche und rauche und zünde mir noch eine Kippe an. Jeden einzelnen Zug für das missbrauchte Kind, welches meinen Namen trägt. Am liebsten würde ich mir meine Kippe direkt ins Herz drücken. Eine Brandnarbe auf meinem Herzen würde sich bestimmt schön auf mein eh schon vernarbetes Herz machen. Meine Gedanken hören nicht auf sich um dieses Thema zu drehen. Wenn ich irgendwann mitkriege das du das was du mir angetan hast auch noch anderen Kindern antust, dann werde ich dich anzeigen. Nie wieder sollst du das jemanden antun. Es dürfen wegen dir nicht noch mehr gebrannte Seelen durch die Welt irren und keinen Ausweg mehr finden außer in der Selbstzerstörung. Es reicht schon das du einen Menschen die Kindheit geraubt hast. Ich verachte dich. Ich kann dich nicht hassen, aber du ekelst mich so an wie noch kein anderer Mensch zuvor, obwohl ich schon viel zu viele Wölfe treffen musste. Aber keiner war so widerlich wie du. Keiner hat sich an einer 3 jährigen vergriffen. Du hast mich ausgenutzt, mir alles geraubt vor allem meine Stimme, du hast mich missbraucht und dann vor anderen so getan als könntest du keine Fliege was zu leide tun. Du hast das alles nicht nur ein mal gemacht sondern bestimmt über 30 Mal. Bitte bitte bitte bitte lass es nicht noch mehr sein. Bitte bitte. Bis ich dir "alt wurde" (10 Jahre). Ich hoffe du spürst lauter Schmerzen, wenn du an diese Zeit zurück denkst.    
 Ich hoffe, du leidest und es tut dir leid. Auch wenn mir das rein gar nichts mehr bringt. Aber wenn ich ehrlich bin glaube ich, dass dir das überhaupt nicht leid tut. Wahrscheinlich denkst du an diese Zeit mit einem Lachen zurück. Und wenn ich mir das vorstelle könnte ich würgen. Und dich anschreien bis meine Stimmbänder reißen. Doch ich schwanke jetzt zwischen weinen, mir selbst weh tun, auf den Stepper laufen bis ich keine Kraft mehr habe und mir den Tod wünsche. Mein Kopf ist vergiftet. Diese Erinnerungen sind Gift für mich doch ich kann sie nicht verdrängen. Nicht jetzt. Nicht heute. Gift bekämpft man mit gegen Gift. Flasche auf, Pillenschachtel auf und schlucken.
 https://www.youtube.com/watch?v=SzgWHmZ3P0g



1 Kommentar:

  1. Bin auf der Suche nach den Leuten die noch immer kämpfen, ganz ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen