Die ganze Fassade fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen






Noch gestern 
schrieb 
ich 
von 
Hoffnung 
und nun 
fühle ich mich
toter 
und 
trauriger
den je.
Ich reiße mich 
die ganze Zeit 
zusammen 
aber würde 
am 
liebsten
meine Schüssel
mit 
tränen 
der trauer
und der verzweiflung
füllen
anstatt
mit Salat.
Du siehst 
so 
widerlich
glücklich 
aus
auf dem Bildern
das 
ich 
schreien 
könnte. 
Niemals 
wollte ich mehr
sowas 
fühlen.
Ich habe wirklich gedacht, 
ich müsste nie wieder
diesen ganzen Schmerz 
der Liebe fühlen.
Ich dachte echt 
mit dir könnte alles besser werden.
Nun hast du mich 
in diesen ganzen Dreck
alleine gelassen. 
Du bist gegangen 
und hast mich 
gleich
ausgetauscht.
Ich bin so verdammt 
ersetzbar,
dass hast du mir jetzt 
mehrmals gezeigt. 
Diese Erkenntnis
mach mir Angst 
lässt mich würgen,
und
 mich zusammenkauern
wie ein kleines Kind. 
 Ich fange wieder an
gegen die Wände 
zu schlagen. 
Kann nicht aufhören
bis ich meine eine Hand nicht mehr
bewegen kann.
Mein Handgelenk 
schillert in blauen
 und roten Farben
und nun kann ich die Tränen
nicht mehr aufhalten. 
Ich wollte niemals mehr 
sowas
fühlen,
ich wollte mich niemals 
so verdammt ersetzbar fühlen. 
Doch nun fühle 
ich 
dieses
Gefühl
stärker den je. 
 Das Gefühl 
lässt
mich
seit Tagen 
nicht 
mehr 
los.
Ich bin darin
gefangen
und ich weiß 
nicht
wie 
ich 
mich
jemals 
davon 
befreien 
kann.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen