hätt ich dich bloß nie gekannt






Mir ist ständig schlecht. 
Ich weiß nicht 
ob es mit 
meinem nicht-essen, 
mit dem ekeligen Nachrichten 
von den Wolf 
und anderen komischen, 
ekeligen Kerlen 
oder mit 
meinem grässlichen Spiegelbild
zutun hat. 
Ich könnte
mich den ganzen Tag
nur 
übergeben, 
wenn ich nur
etwas im Magen 
hätte.
Mein Körper rebelliert wieder
und ich weiß nicht
ob ich mich 
freuen
oder 
zerbrechen 
soll.
All die vergangen Tage 
bringen mich zum würgen. 
Ich weiß nicht 
wie 
ich 
die 
nächsten Tag 
überstehen soll 
mit meiner ständigen Übelkeit 
und der Angst, 
dass bald 
ein neuer Übergriff, 
eine neue 
klaffende Wunde 
mein inneres
erreicht.
Bald
hat
der Wolf
Urlaub
und
all
meine
schlimmsten Vorahnungen
werden
Realität.
Wie 
komm 
ich 
aus 
der 
Wolfshöhle
nur 
heraus? 




1 Kommentar:

  1. Die Wölfe auf ignorieren stellen wäre ein erster Schritt.

    AntwortenLöschen