Du bist der Laken meines Sargs




Mit dem Blick 
den du an mich richtest 
erinnerst 
du 
mich an 
einen Pädophilen, 
einen Seelentöter, 
der nur 
scham, 
ekel 
und den Tod
zurücklässt. 
Ich frage mich, 
ob du mich 
vor jahren, 
als
ich 
neben 
dir 
lag 
und 
du 
völlig in deiner Lust
gefangen warst
und ich nur 
ein kleines objekt 
in deinen Welt war,
auch so angeschaut hast.
Doch mein Kopf
schweigt, 
lässt 
mich 
im Nebel 
umher irren 
mit der Ungewissheit 
die an mir nagt.
Viele Erinnerungen
von meiner lebzeit 
als kleines wesen
sind im Meer 
der Scham
versunken 
und ertrunken. 
In mir 
bleiben nur Bildfetzten, 
und ein Sack 
voller Scham und Ekel.
Ich war zu der Zeit 
einfach darauf bedacht 
zu verdrängen,
dass die Menschen 
in meiner Umgebung
zu sowas fähig waren.
Ich versteckte mich
hinter meinen schweigen
und schließ 
die Augen 
vor der nackten Gegenwart, 
die ich nie verstehen konnte. 
Ich war viel zu klein 
um das verbotene 
in seinen Taten zu sehen. 
Ich war zu klein,
um daran zu zweifeln
das nackte,
 drängende Momente
nicht völlig normal waren. 
Ich war zu klein
und werde es ewig bleiben.
Denn dieses Gefühl 
völlig ausgeliefert zu sein 
in einen
 Aquarium voller männlichen wesen,
hört nicht auf. 
Freiheit 
wird es nie geben
denn sämtliche Nähe 
erstickt
alles angenehme
um mich herum
und treibt mich 
mit den Berührungen 
hin zum Tod. 





Erstmal muss ich mich entschuldigen. Es tut mir leid, dass ich hinterhänge eure Kommentare zu beantworten. Im Moment muss ich viel für die Schule tun,aber es wird sich hoffentlich bald ändern. Ich beantworte eure Worte so schnell ich kann, das verspreche ich euch. Denn eure Worte sind mir wichtig, eure Worte geben meine Texte erst einen Wert. 

Ich habe zwei Blogawards verliehen bekommen. Den ersten gab mir die herzensgute Inka und den zweiten schenkte mir die Wortkünstlerin Jades . Ich danke euch von ganzen Herzen. Da es bei den beiden die gleichen Fragen sind beantworte ich sie nur ein mal, nicht das sich einer wundert warum ich nur die ersten 11 Fragen beantworte. 

1. Was magst du beim kochen lieber: Nachtisch oder Deftige Gerichte? 
Also beim Thema Essen bin ich die falsche Ansprechpartnerin, tut mir leid. 

2.Was ist dir wichtiger bei einer Person? Persönlichkeit oder das Aussehen? 
Auf jeden Fall die Persönlichkeit. Ich finde allein die Persönlichkeit macht einen Menschen wunderschön.

3. Wann hast du den Blog eröffnet? 
Pu, am 21.12.11

4. Welche Person hat dich inspiriert etwas neues anzufangen? 
Die Stimmen in meinen Kopf.

5. Verfolgst du viele Blogs?
Ja schon. 

6. Kochst du lieber oder lässt du dich bekochen? 
Wenn  ich überhaupt koche, koche ich selber. Ich könnte mich von niemand bekochen lassen.

7. Welches Buch liest du gerade? 
19 Minuten von Jodi Picoult. 

8.Welches Kleidungsstück  hat am bisher am längsten überlebt? 
Eine schwarze und eine gräuliche Jeans. 

9. Was ist dein Lieblingsrezept?
Ich habe keins. 

10. Welche Eigenschaften einer Person ist dir wichtig? 
 Tiefsinn, Verlässlichkeit, Beständigkeit, Humor,ehrliche Interessen.
Eine Person mit der man schweigen kann ohne das es sich unangenehm anfühlt.

11. Was ist dein Lieblingsfilm?
Black Swan, Vincent will Meer, 3096 Tage, Im Leben meiner Schwester





Kommentare:

  1. Ich würde gerne mal mit dir schweigen. Ich glaub, das wäre schön. Ich hoffe du schaffst den ganzen Kram von der Schule. Aber du bist ein schlaues Mädchen, natürlich schaffst du das.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs geschaft, ich lebe wieder im Licht und doch bin ich näher am Tod als am Leben..
    Ich genieße es wieder zu lachen und feier die Fehler der anderen.
    Aber ich vermisse die Dunkle Seite, sie war so schön traurig und hat mich immer ungeben und beschützt.
    ich liebe beide seiten, aber die offene frage ist: welche seite liebe ich mehr?

    AntwortenLöschen
  3. Es muss dir nicht leid tun, ich hätte
    dir ja auch schreiben können.
    Ich würde niemals sauer auf dich sein
    oder dir irgendwas übel nehmen.

    Danke das du mich nicht vergessen
    hast ,danke das du dich wieder gemeldet hast.
    Ich habe mich
    so über dein Kommentar gefreut
    und ich wünschte ich hätte mal
    den Mut gehabt dir zu schreiben
    <3

    AntwortenLöschen
  4. man kann deine angst aus jedem einzelnen wort spüren. um das zu schaffen braucht man wirklich talent.
    tut mir leid, wenn ich so dumm frage, aber was ist da passiert!? :o

    danke für deine worte, sie haben mich wirklich berührt und mir ein kleines lächeln auf die lippen gezaubert.

    ich mag ihn. er ist nicht wirklich außergewöhnlich, aber denoch besonders.
    es nervt bloß, dass viele sabine oder sabrina am anfang sagen. magst du eigentlich deinen namen?

    AntwortenLöschen
  5. So große Worte. So voller Angst und Abscheu.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen. Deine Worte machen mich sprachlos.

    Es bedeutet so viel. Deine Worte bedeuten mir so viel. Du bist eine Wortkünstlerin. Du beherrschst die Kunst der Worte, als hättest du nie etwas anders getan.
    Vielleicht stimmt das, was du sagst. Aber ich bin nicht zufrieden mit dem was ich schreibe. Da ist so vieles, was ich nicht ausdrücken kann. So vieles, was in Vergessenheit geraten wird.

    Ich wünsche dir die Kraft vor den Wölfen zu fliehen. Irgendwann.

    Pass auf dich auf.

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde gerne wissen, wer dieser Mensch ist der dir das antut. Ich habe schon Vermutungen, aber nur du kannst es mir sagen. Ich weiß, ich kann es auch nicht aussprechen, aber ich will dieses Schwein packen und es quälen,töten. Es tut mir Leid, aber niemand soll dich so ängstlich machen.

    AntwortenLöschen
  7. Ja sie sind so echt. Machen alles echt und wahr. Nein, das kam nicht als Vorwurf rüber, keine Sorge.

    Dass ich fallen werde, niemand kann mich vor dem bewahren, was mir erwartet. ich kann mich auf niemanden verlassen, weil niemand so einen großen Platz in meinem Leben einnehmen kann. und niemand kann mir das gefühl geben, eine wirkliche stütze zu sein, eine mauer, die alles böse fernhält. das ist zu viel, das ist unmöglich.

    Ich weiß, dass sie hilflos sind und ich wäre ihnen so gerne einfach eine "normale" freundin, mit der man lachen kann und um die man sich keine sorgen machen braucht. und ich weiß, dass ich diese freundin sein kann, dass ich sie auch manchmal bin und ich werde alles darum geben, wenigstens für diese menschen glücklich zu sein, einfach, weil sie mich glücklich machen und jemanden verdient haben, der das gleiche für sie tut. ich kann mit meiner neuen psychologin reden und darüber bin ich froh. und ich kann meinen blog schreiben. ich bin dankbar, dass ich nicht alleine bin und ich bin auch dir für jedes wort dankbar, dass du mir schenkst, obwohl du schon mit deinem eigenen leben so viel schmerzen hast.

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab so lange nicht mit dir gesprochen. Es tut mir leid. Ich will für dich da sein, das will ich wirklich. Ich wünschte, ich könnte mehr tun, als stumm deine Texte zu lesen, nach Worten zu ringen und versagen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich vermisse dich,
    ich vermisse dich sehr.
    Manchmal habe ich das Gefühl,
    es zerreißt mir das Herz.
    Dieses kleine scheiß Ding,
    ich weiß auch nicht.
    Aber ich weiß,
    du bist wundervoll.
    Und ich nicht,
    ich bin schlecht.
    Ich melde mich nie, nie, nie.
    Schelcht, und zwar sehr.
    Es tut mir Leid.

    AntwortenLöschen
  10. wenn es mir nur einmal vergönnt sein sollte, dass ich in der lage wäre, angesicht zu angesicht mit dir zu reden, ich würde dir so viel erzählen, wie du wünschtest, in der hoffnung, ein lächeln auf dein schönes gesicht zu zaubern, aber vor allem, vor allem würde ich dich in den arm nehmen und festhalten, dich zusammenhalten und wissen lassen, dass du nicht allein bist und nicht schwach und nicht hoffnungslos.

    AntwortenLöschen
  11. Tut mir sehr leid das meine Antwort so lange gedauert hat.
    Es tut mir leid zu lesen das du glaubst nie mehr leben zu können. Doch kann ich dich verstehen. 'leben' wird zu einem fremdwort. Doch hoffe ich trotzdem das du es irgnedwann vielleicht wieder kannst.
    Genau wie ich versuche gegen den Blutrausch an zu kämpfen versuch du gegen den lebendigen tod an zu kämpfen.

    AntwortenLöschen
  12. ich weiß garnicht mehr was ich
    schreiben soll ,
    ich bin dir einfach so dankbar
    für jedes deiner Worte
    ich hoffe du weißt das
    <3

    AntwortenLöschen
  13. wie lange habe ich mich nicht gemeldet?
    es tut mir leid..

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe mich gerade in deine Texte verliebt,wie kann man nur so geniale Texte schreiben ?
    Gib' nicht auf,du bist ein wunderbarer Mensch.

    AntwortenLöschen
  15. ich freue mich so sehr
    über jedes deiner Worte.
    bin von der schönheit
    jedesmal aufs neue verzaubert.
    es tut mir leid,
    dass ich dir nicht annähernd etwas zurück geben kann. ich hoffe du verzeihst das.

    ich habe es nicht geschafft.
    bin zu schwach für diese welt da draußen.

    AntwortenLöschen