als würde mein Leben nur aus kotze bestehen





ich fühle
mich 
wie 
ein schwein
das 
zur 
schlachtbank 
geführt 
wird.
die
 weißen wänden
steigern 
die panik
in mir.
leute 
kommen 
auf mich zu,
reden mit mir
doch 
ich seh 
alles
 nur verschwommen, 
nichts 
ist mehr real.
ich sehe nur 
die panik 
vor meinen augen.
die hölle
steht vor mir,
und es gibt
kein zurück
mehr.
all türe
sind verschlossen,
kein weg führt
mehr
dort hinaus.
ich bin 
nur
 ein stück fleisch,
dessen haut 
ich verabscheue
und vor
was
ich mich
schäme.
stehe
 leicht bekleidet
vor ihr,
sie begutachtet
mich
und
schreibt
hässliche fakten 
auf,
wo es nur 
um
die
schanden
meines körpers
und die höllenzahl geht,
die ich 
nie ertragen werde.
sie lächelt
mir dreckig
in gesicht,
als es ob 
das alles 
besser
 machen
würde.
als ob 
sie 
mein
verwesten körper
wieder 
zum leben 
erwecken könnten.
ich verkrieche 
mich in mir, 
verstecke mich 
hinter den stimmen, 
und den elefanten. 
umhülle mich 
in angst 
und
 in pein.
und versuche 
zu ertragen
das ich noch 
am leben bin. 


Kommentare:

  1. ICh wünschte du würdest dich nicht so tot fühlen, den du bist so ein liebenswerter Mensch. Aber das ist es was uns mehr und mehr schmerzlich bewust wird im leben. Die es nicht verdiennt haben trift es am schlimmsten.
    Ich wünschte dir würde es besser gehn, oder ich könnte wenigstens etwas tun.
    Denn deine Texte sind so schmerzlich berührend, da ich es gut verstehn kann aber die von ganzem Herzen veränderung wünsche. Das du lebendig wirst, das du dich lebendig fühlst.
    lots of love.
    Nana

    AntwortenLöschen
  2. ein schönes Lied. mhm.
    Gott. Ich weiß nicht was ich zu diesem Text sagen soll. Oh man.
    Du kannst so gut mit Worten umgehen. So wunder wunderschön.
    Ich wünschte das es besser wird im Leben für dich. Dass die Sonne für dich scheint. Das wünscheich mir so sehr.

    Ich wünschte ich könnte dir etwas änlich wundervolles schreiben.
    Doch das kann ich nicht.
    Und oh nein. Ich nehme dir nichts übel. Ganz und gar nicht.
    Aber weißt du was, du bist viel schöner. Eines der zauberhaftesten Wesen denen ich je begegnet bin. Wirklich und Wahrhaftig.

    Das ist die schönste Beschreibung,
    die je jemand über mich geschrieben hat.

    Deine Texte sind weit mehr trostlose Worte. So viel mehr. So viel mehr als ich ausdrücken könnte.

    Dein Kommentar. Ich glaube das hat mir gerade den Abend gerettet. Die Nacht. Die Woche.
    Ich danke dir so.

    Oh und das kommt nicht komisch rüber. Mitlerweile ist die Farbe leider schon wieder so gut wie draußen. Und Bilder habe ich nicht viele. Aber ich werde ein Bild hochladen wenn du möchtest. Auch wenn man nicht viel erkennen wird ja?

    Und jetzt muss ich einen Zettel in meine Box der schönsten Tage mache. 'ein Follow von N.†'

    so so viel Liebe an dich.
    Gosh. Du bist ein wundervoller Mensch.
    Und ich entschldige mich für diesen schrecklichen Kommentar ohne Sinn.

    Liebe.

    AntwortenLöschen
  3. du liebes, trauriges, wundervolles, schönes mädchen
    danke für deinen kommentar -es macht mich wirklich froh zu lesen, dass dir etwas ein lächeln auf dein hübsches gesicht zaubert, das ist eines der schönsten komplimente, die man bekommen kann. und bei dir ganz besonders, der in schwarzen gedanken und dunklen worten gekleidete n ein bisschen licht in den tag zu bringen.. ich wünschte, das könnte ich öfter tun und andere würden es auch. wisse, dass du dies bei anderen menschen tust -ihnen den tag erhellen. findest du das nicht etwas gutes, etwas, wofür es sich.. zu leben lohnt? bring das licht nicht bloß in andere, entzünde vor dich selbst feuer, nicht zum zerstören, sondern um dich daran zu wärmen, dein herz mit den flammen lodern zu lassen und die dunkelheit zu verbrennen

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann verstehen, dass du es hasst.
    ich habe ungefähr zehnmal einen Text hier angefangen,doch für dass was ich dir sagen will finde ich keine Worte.
    Tut mir Leid.Vielleicht werden sie sich doch noch zeigen, dann wirst du sie von mir hören.

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde dir so gerne ein Licht anzünden, damit es hell wird in dir. Nein, damit du siehst, wie hell es in dir ist.
    Denn das ist es schon lange.
    Du wunderwunderwundervoller Mensch.
    Wie jedes Mal, wenn ich deine Texte lese, bin ich sprachlos gewesen. Musste ihn mehrmals lesen, damit ich diesen Kommentar verfassen konnte.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habs noch nicht ganz durch.. aber ich liebe es.
    Deine Worte beschreiben es einfach am passensten.

    Aber ich liebe die dunkle Seite, sie ist mien zu Hause.. und wenn mich die helle Seite einmal kurz hat, zieht mich die Dunkle sofort wieder zurück.

    Vielleicht soll ich einfach nicht glücklich sein. Vielleicht bin ich geboren um unglücklich und deshalb glücklich auf der dunklen Seite zu leben.

    AntwortenLöschen
  7. Weist du, du musst nicht kämpfen. Du musst keine Ansprüche erfüllen. Keinen Einzigen! Du bist gut, weil du kämpfst. Weil du dir Gedanken machst, weil du verzweifelst. Aber verzweifle nicht an dir, denn du bist perfekt. Deine Reinheit erstrahlt in hellem Licht, dein Mut berührt andere Menschenkinder Herzen. Dein ganzes Sein ist wertvoll. Für mich, für die Anderen. Bedenke dies stets, kleines Wesen. Du musst nur deine ureigene Heldin sein. Mehr nicht. Es ist leicht, wenn du erst den finalen Schritt wagtest. Ich glaube an dich!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Anonym2/21/2013

    Verstecken ist die Methode, die auch ich gewählt habe,aber du musst dich nicht verstecken. Du bist perfekt, so wie du bist, denn du hast etwas, worauf du stolz sein kannst. Du weißt, wer du bist, auch wenn du das, was du bist vielleicht hasst. Wie viele Menschen würden etwas dafür geben so zu sein wie du, ich bin einer davon. Und auch, wenn du dich unter Angst versteckst, du hast trotzdem dem Mut uns ein kleines Stück von dir zu zeigen. Damit tust du viel mehr, als ich jemals tun könnte, darauf kannst du stolz sein. Du kannst mir helfen und auch wenn du das vielleicht nicht beabsichtigt hast, du tust so viel, indem du nur diesen Blog hier schreibst. Ich bewundere dich dafür, dass du uns erzählen kannst, was du denkst oder fühlst. Ich könnte das niemals. Ich danke dir, weil du ein wundervoller Mensch bist, der es nicht verdient hat traurig zu sein, oder sich zu verstecken. Du hast nur das beste der Welt verdient, und das sind sicher nicht meine Worte, aber ich hoffe, sie sagen dir, dass du nicht alleine bist.
    Dein anonymes Wesen
    PS: Ich mag den Namen, den du mir gegeben hast.

    AntwortenLöschen
  9. Danke, es bedeutet mir so viel, das aus deinem Munde zu hören!
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  10. ich wünschte du würdest dich nicht so fühlen müssen, ich kenne das zu gut und es ist einfach schrecklich. deine gedanken sind nicht komisch und leid tun müssen sie dir schon gar nicht. es ist schön zu wissen, dass du dich so sehr damit beschäftigst und dir gedanken machst und mensch sein ist wirklich schrecklich.

    schöner name. ich hatte auch schon den gedanken, dass du so heißen könntest. meinen namen wissen bloß zwei personen bei blogger und jetzt auch du. ich heiße Sabina ..

    AntwortenLöschen
  11. Liebste nadine,
    irgendwie musste ich mich mal wieder auf meinem blog auskotzen, schreibe alles was ich gerade denke, vergesse das ganze schon wieder und erinnere mich erst tage später daran, dass ich ja etwas veröffentlicht habe. Und eigentlich hatte ich mit keiner reaktion gerechnet, nur aus langeweile reingeschaut, und was ich finde ist ein wunderschöner kommentar von dir, der mich zum lächeln bringt.
    Ehrlich, danke. Deine Worte haben mir - wie immer - gut getan.

    Und weißt du was ich mich frage? Woher du immer all dies schönen worte für deine texte hast. Ehrlich, ich bewundere dich dafür, du könntest ganze bücher füllen und ich würde sie lesen.

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Ich werde dich aus dieser Dunkelheit führen.
    Ich werde dein Licht sein.
    Ich verspreche es dir hiermit.
    Du wirst dort herauskommen.
    Versuch meinen Worten zu folgen.
    Halte dich daran fest.
    Sie werden bleiben.

    ich weiß nicht ob diese Leere jemals gefüllt werden kann, sie scheint unendlich. Aber deine Worte haben mir ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab seid langem mal wieder was eigenes geschrieben. Mal kein Liedzitat.

    http://herzmatsch.blogspot.de/2013/02/es-ist-wie-ein-konfrontation-zwischen.html#comment-form

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank!
    http://dein-eigenes-kleines-alaska.blogspot.de/

    AntwortenLöschen