der Regen regnet, 
die tränen,
die ich nie geweint habe.
ich spiegel mich in jeder pfütze, 
um zu schauen 
ob ich die geister, 
die mich bewachen, 
im wasser spiegeln
sehe.
mit der hoffnung
das der
letzten tropfen verstand
mir nicht abhanden gekommen ist.
das ich merke
das ich nicht völlig
in die Schublade
für "Verrückte"
hinein passe.
ihr schaut
in den dunklen himmel
und flucht
über das wetter.
in euren wütenden kopf
wütet ein meer
voller schimpfwörter,
die für den regen sind.
ich wünschte,
ich könnte euch
verständlich machen,
dass es nur regnet
weil die verlorenen seelen
im himmel
weinen,
da sie über
vergangene momente
nachdenken.
doch ihr braucht
fakten,
die mit argumente gestützt werden
um es zu verstehen.
ihr würde
meine mechanolie
als düster abstempeln
und euch darüber lustig machen.
wenn ihr mit mir sprecht
triefen eure worte
nur vor vorgespielter nettigkeit.
ihr wollt
meinen leeren magen
mit falschheit füllen,
doch
in den pausen
spucke
ich jedes einzelne eure wörter
in das
abgestandene klo.
ihr scheuert
meine haut,
mit euren wörtern,
auf,
die nur dazu da sind
um euch zu bemitleiden.
ich verbringe
meine zeit
damit ein mädchen zu sein,
was ich eigentlich gar nicht bin.
ich verstecke
meine ängste
in die tiefsten ecken
meiner springerstiefel,
damit niemand
das scheue reh sieht,
das ich in wirklichkeit bin.
http://www.youtube.com/watch?v=zQ-SNIgI2zI

Kommentare:

  1. du schreibst so verdammt toll.
    & ich wünsche dir, dass du irgendwann allen das Mädchen zeigen kannst, welches du eigentlich bist. Schon wenn man deine Texte liest, weiß man, dass dieses Mädchen wundervoll ist. c:
    alles liebe,
    xx ♥

    AntwortenLöschen
  2. wie ich solche menschen hasse, solch oberflächliche und selbstbemitleidende menschen die es ja so schwer haben.
    die haben alle keine ahnung.
    aber sie machen einen zu jemanden, den man selbst nicht mag. aber ist irgendwie auch gut so. sie sollen ja nicht das wahre Ich, von einem sehen.
    halte durch, bitte.

    AntwortenLöschen
  3. In die Arme meiner besten Freundin
    würde ich gerne flüchten.
    Ich hoffe es dauert nicht allzulange bis sie endlich kommt.
    denn wenn sie da ist, dann macht sie die Welt wieder ein Stück besser.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Worte sind magischer als je zuvor,
    du hast recht, mit jedem einzelnen Buchstaben, hast du recht. Ich glaube so fest daran, dass du irgendwann da raus kommst. Das du irgendwann nicht mehr das Gefühl hast von Falschheit eingenommen zu werden, du hast es nicht verdient, keiner hat das. Ich glaube, wir alle glauben an dich.
    In Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Danke. <3
    Du schreibst aber auch toll. ♥

    AntwortenLöschen
  6. du hast recht.
    es ist gut, dass wir uns nicht einfach selbst besiegen können.
    dass der tod nicht einfach kommt, wenn man sich nach ihm sehnt.
    es ist gut, dass viele kämpfen.
    und ich bin froh, dass auch du es tust.

    AntwortenLöschen
  7. du weißt ja wie dankbar ich immer für
    deine aufbauende worte bin und glaub mir ,
    ich würde dir auch so gern dein ganzes leid abnehmen .Ich bin dir einfach so dankbar
    <33

    AntwortenLöschen
  8. Du schreibst so wundervoll. Und hast damit auch noch so sehr recht.
    Ich wünschte es gäbe eine Welt, in der jeder sein könnte, wie er ist. In der man keine Angst haben müsste. Keine Angst vor Wahrheit, vor Persönlichkeit, vor dem Menschen selbst. Es sollte keine Lügen geben, kein Negativ. Keine Löcher, nichts. Ich weiß, dass das unmöglich ist, aber die Vorstellung beruhigt, zumindest für einen kurzen Moment.
    Es würde mich freuen, wenn du meine Geschichte liest, aber wenn du darauf keine Lust hast, musst du das echt nicht tun. Ist nämlich viel schlechter als deine Sachen.
    Kopf Hoch,♥

    AntwortenLöschen
  9. danke für deinen lieben Kommentar, du liebes Mädchen

    Hör auf die Jungs mit K: Ein bisschen Melancholie ist manchmal ok. Glückliche Menschen sind nicht interessant. Du bist interessant. Du bist wundervoll. Und du sollst glücklich sein und du wirst trotzdem interessant sein. Du bist wunderbar, glaub mir

    AntwortenLöschen
  10. Ich halte mich nur an uns fest. Das Leben ist ein Spiel. Gewinnen oder verlieren, bluffen oder versagen. Die größten Lügner gewinnen. Nur bleiben die Lügen nicht unbemerkt. Man denkt, man kann das lächeln für immer aufsetzen. Denkt, die Tränen hinter der Maske bleiben unbemerkt. Doch das funktioniert so nicht. Allein in seinem Zimmer, spätestens dann, fällt die Maske, und zerpringt in tausend Scherben. Sie glitzern am Boden, glitzern im Spiegelbild unserer Augen. Glitzern noch immer, blutverschmiert im Müll.
    Wir werden wir sein. Es klingt so eigenartig, so angsteinflösend. Es klingt wie das beste, was ich je hörte. Es klingt, wie der einzigste Grund, warum mein Herz noch schlägt, warum ich noch am Leben bin.

    AntwortenLöschen
  11. wie sehr du mir gefehlt hast, wie sehr mir deine worte gefehlt haben!

    dein text stimmt mich, mal wieder, traurig. trotz dieser bittersüßen melancholie, in der ich mich wieder finde. - aber vielleicht ist es ja genau das, was mich traurig stimmt. ich wünschte, die menschen würden nicht so denken, wie du beschreibst. ich wünschte, ich könnte dir sagen, dass du unrecht hast. aber das hast du leider nicht. die wahrheit deiner worte, macht sie noch umso trauriger. ich wünsche dir von ganzem herzen, dass sie irgendwann nicht mehr an dir vorbeigehen werden, wegschauen. ich wünsche dir, dass sie stehen bleiben und verstehen.
    aber ich kann mich mary über mir nur anschließen, du bist du, und das ist auch gut so. die oben beschriebenen menschen sind nicht interessant. finde deinen eigenen weg aus der dunkelheit, du musst ihn nicht alleine gehen, schatz

    AntwortenLöschen
  12. Sie kommen klar zum Vorschein?
    Für mich hört sich das nach einem Wirrwarr an, nach einem sinnlosen Gefasel einer Verrückten.
    Licht das wäre jetz schön.
    Dir würde ich einen Sonnentrahl Morgens schicken, der deine Nase kitzelt und die Welt in allen Farben aufleuchten lässt.

    AntwortenLöschen
  13. beziehungsweise mein blog ist wieder offen, ja
    ich weiß auch nicht wieso..
    und ich brauchte ne veränderung, mal was helles
    wobei weiß eigentlich überhaupt gar nicht passt..
    erleichtert?

    AntwortenLöschen