die welt ist nicht sicher. 
hinter jede gasse, 
in jeder straße, 
verstecken sich monster. 
sie fressen deine gedanken auf, 
und du hörst sie immerzu schmatzen. 
sie machen das solange bis
deine gedanken 
komplett von den monster gefressen wurde, 
und sie somit 
die überhand für dein handeln haben. 
auch in meinen Leben
treiben die monster ihr unwesen. 
sie haben viele gesichter, 
verschiedene versetten, 
so das man auf den ersten blick 
nicht sieht was sie in schilde führen. 
die meisten wirken nett 
und schütteln dir freundlich die hand
um mit dir ins gespräch zu kommen. 
umarmen dich,
so das du keine chance hast 
zu entkommen. 
beschenken dich mit komplimente
werfen nur so damit um sich, 
um später
 eine gegenleistung
dafür zu erwarten. 
sie saugen deine schwächen auf,
damit sie dir später 
ein bein damit stellen 
und sehen können,
wie du fällst. 
sie werden laut hysterisch lachen, 
wenn du am boden liegst, 
und dir die tränen 
die wange runterlaufen. 
sie werden dich 
immer und immer wieder treten, 
wenn du versuchst aufzustehen. 
sie lecken dein blut ab, 
sie können gar nicht genug davon bekommen. 
dein blut ist wie eine droge, 
die sie immer stärker macht.
von deinen blut 
sind sie wie benebelt, 
und fühlen sich
wie gott persöhnlich. 
sie reißen dir die klamotten von leib, 
ergötzen sich an deinen ablick, 
berühren dich
immer wieder.
immer fester,
damit du dich nicht wehren kann. 
sie halten dir den mund zu, 
damit du für immer das stille mäuschen bleibst. 
sie reißen alte narben wieder auf, 
fügen neue hinzu, 
und lassen dich 
nackt,
schutzlos,
im eigenen blut zurück. 
die seele haben sie dir geraubt, 
und dir 
die angst vor jeden weiteren menschen
geschenkt. 

Kommentare:

  1. ich denke ja eigentlich nicht so schlecht von mir, aber warum kann ich mich mit dem monster identifizieren...? ich denke, dass meine exfreundin so ein ähnliches bild von mir hatte... aber das monster meint es oft gar nicht so böse. ich schreibe auch mal einen text über monster, danke für die idee.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Wie niemand anderen auf der Welt. Hast du vielleicht Skype, Icq oder sowas? so persönliche Gespräche sind über die Kommentare komisch... Wär auch nett, wenn wir das löschen könnten :/ .

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. n, ich wünsche dir dass du nur noch netten teddybärsüßigkeitenmenschen begegnest. solche, die dich in watte packen, mit dir durch dick und dünn gehen und auf dich achten. du hast es verdient.

    AntwortenLöschen
  7. So ein ergreifender Text. Wunderschön Geschrieben! Bleib Stark.

    AntwortenLöschen
  8. Doch und ob du so gut schreibst. :) das ist einfach unglaublich schön. Jeder einzelne Text von dir.
    Und ich verspreche dir, ich werde aufpassen beim Abnehmen. Und ich hoffe ich kann rechtzeitig aufhören.
    Nein, ich habe noch nie eine Therapie mit meiner Mutter zusammen versucht. Doch ich sehe auch wenn ich ehrlich bin keine großen Hoffnungen darin. Denn jedes Gespräch mit nem Therapeuten hat schon rein gar nichts gebracht. Am ende bekomme ich nur wieder eine Grundlose Moralpredigt.

    AntwortenLöschen
  9. es tut mir wirklich, wirklich leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. ich habe fast jeden tag daran gedacht, aber ich bin so schlecht im worte-sortieren und was ich alles sagen möchte.
    erstmal vielen vielen dank für den blogaward <33 das bedeutet mir wirklich viel, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht so ganz verstanden habe, wie das funktioniert (haha, tut mir leid).
    die version von 'unperfekt' ist ziemlich schön.

    menschen, denen man vertraut, sind ziemlich schwer zu finden, glaube ich. und ich sage den menschen, von denen ich weiß, dass ich ihnen eigentlich alles erzählen kann, schon lange nicht mehr alles. und irgendwie tut es mir ihnen gegenüber auch leid.
    aber ich habe angst, dass ich sie verliere.
    soo, ich rede mal wieder zu viel über mich :)
    wie ist es bei dir momentan so?

    AntwortenLöschen
  10. das ist schön zu hören, danke.

    AntwortenLöschen
  11. Und ich blicke auf, und stille umhüllt unsere Seelen. Und ich blicke direkt in deine Augen, weit endfernt, und ich beginne zu laufen, stürme auf dich zu. Doch je näher ich dir komme, desto mehr verblasst deine Gestalt in dem schwachen Licht des Mondes. Und ich falle, und schreie. Und ich vermisse dich, ich vermisse dich so unglaublich.

    AntwortenLöschen
  12. Du brauchst dich nicht zu bedanken, für nichts, denn obwohl ich dich wirklich bewundere und dich auch irgendwo verstehe, ich kann dir nicht helfen, egal wie sehr ich es möchte. Es ist irgendwie dann im Endeffekt so, dass du alleine gegen dich kämpfen musst um wieder mit dir eins zu werden, und da können unbedeutende Menschen wie ich nur sagen das sie da sind wenn du Hilfe brauchst und das sie alles tun werden damit es dir besser geht.
    Du hast so viel Talent im schreiben, ich wünschte du würdest ein Buch schreiben mit deinen Texten, ich finde mich irgendwo dann da wieder und das ist ein komisch beruhigendes Gefühl, unerklärlich.
    Ich danke dir für deine lieben Worte,
    dankedankedanke, aber deine Haare sind auch wunderschön,
    ich steh auf Bunte Haare:D
    In Liebe!

    AntwortenLöschen
  13. Ein so wundervoller aber ergreifender Text..
    Bleib du auch stark , versuch es du schaffst das ich glaub an dich <3

    AntwortenLöschen
  14. Danke das du einen Wunsch an mich verschwendest, danke dass du glaubst das ich Talent habe. All das kann ich nur zurück geben, wirklich!♥

    AntwortenLöschen
  15. das ist lieb,
    aber mein vater würde auch einen anderen weg finden,
    um mich fertig zu machen.

    AntwortenLöschen
  16. Oh, wirklich? Ich hoffe es auch, danke.

    AntwortenLöschen
  17. Du musst dich doch nicht entschuldigen, ich freue mich, wenn du mir schreibst! Ich weiß nur nie, was ich zu deinen Posts schreiben soll, ich lese sie oft, sie sind gut... aber mir fehlen oft die Worte. Ich hoffe, das hast du nicht missverstanden.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  18. das ist lieb, aber ich denke das es dafür schon zu spät ist. Er hat sich schon vor vielen Jahren in mich eingenistet und ich denke er wird dort nie wieder herauskommen.
    Ich würde dir gerne, all meine Kraft schenken die ich habe, würde gerne all das Licht einfangen und es dir geben. Ich würde dir gerne ein Lächeln auf die Lippen zaubern, und dir deine Farbe zurückgeben. Ich würde alles dafür tun, damit du dein Glück findest, liebe N.
    Bleib stark, ich werde immer deine Hand halten.

    AntwortenLöschen
  19. leider noch nicht... magst du mir deine nummer geben?

    AntwortenLöschen
  20. Hey.

    Ich habe deinen Kommentar erst jetzt gelesen.
    Ich danke dir sehr dafür und freue mich, dass dir der Text so gefällt. Worte, die mich berühren. :)

    AntwortenLöschen
  21. Danke für dein Kommentar.
    Hat mich sehr, sehr gefreut.

    AntwortenLöschen
  22. darf ich sagen dass er nicht von mir stammt

    AntwortenLöschen
  23. n., ich habe mich jetzt entschlossen, die kommentarfunktion auf meinem blog zu löschen. ich glaube und hoffe irgendwie, dass es so besser ist.
    ich wollte nur, dass du es weißt.
    deinen blog werde ich natürlich weiter lesen und kommentieren, vielleicht wirst du ja meinen auch trotzdem weiterhin verfolgen.
    danke für alles.

    AntwortenLöschen
  24. da mein blog von bestimmten personen gefunden wurde, musste ich meine url ändern. mein blog hieß einmal natasas svet, falls dir nicht einfällt, wer genau ich bin. die neue url lautet nun:
    http://justanotherdaylikeyesterday.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  25. Echt toller Text, Respekt.. Richtig ergreifend.
    http://justdontmove.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  26. es tut mit leid, dass ich kaum zeit finde dir zu antworten.
    ich schreibe dir so schnell es geht ausführlich zurück ..

    AntwortenLöschen
  27. Wünsche werden manchmal wahr, irgendwann kommt der Zeitpunkt und deine Eltern werden dich so nehmen, wie du bist. Bleib einfach stark und geb nicht auf. Sie sind Menschen, machen Fehler und sie machen ganz sicher einen bei dir, aber Menschen lernen aus Fehlern und das werden sie auch bald einsehen. (:

    Ich bin wirklich froh, dass du 'da' bist, sofern man das so nennen kann.

    AntwortenLöschen