ich schweige, 
denn worte können gedreht 
und gewendet werden, 
dass der eigentliche sinn verloren geht. 
ich schaue euch nur an, 
doch was ihr mir schenkt
 sind blicke, 
die durch mich hindurchschauen. 
ihr seht mich nicht richtig. 
ich blute an stellen, 
die für eure augen nicht sichtbar sind.
ich suche verzweifelt nach worten.
ich möchte 
in eure welt gehören.
ich will nicht
das ihr mein lachen vergisst. 
ich möchte nicht,
dass ihr auf mich einschlägt
wenn ich gefallen bin, 
und ich nicht mehr ich-selbst bin. 
doch ich kann euch nicht daran hindern, 
mich zu bestrafen.
ihr wartet auf meine reaktionen, 
ihr werdet wütend, 
weil ich nichts dagegen tue. 
ich wehre mich nicht, 
ich spreche nicht, 
ich warte bis der grauen vorbei ist, 
und sich mein herz wieder beruhigt hat. 
ihr werdet es nicht verstehen, 
doch ihr wisst nicht, 
dass ich schon längst verlernt habe, 
mich zu wehren 
und nach hilfe zu fragen. 
ich weiche von euch, 
verschwinde im rauch meiner zigarette. 
solange meine stimmen mich anschreien, 
weiß ich, 
dass ich nie alleine sein werde. 
ich tanze mit den geistern, 
und den schatten, 
die mich heimsuchen, 
wenn die trauer mich zerfrisst. 
zwar sind sie nicht real, 
stammen nicht von dieser welt, 
doch sie sind in meinen kopf, 
und sie finden kein weg mehr hinaus. 
sie bewohnen meine gefühle, 
und hinterlassen 
entweder ein riesiges chaos, 
oder kehren meine gedanken 
mit einen handfeger wieder auf, 
damit ich nicht von den gedanken erschlagen werde. 
doch manchmal wünsche ich mir, 
sie würden mir helfen, 
wenn das blut 
an meinen körper runterläuft. 
ich wünschte sie würden mir zeigen 
wie ich schaffe
die selbstzerstörung hinter mir zu lassen. 
und einen anderen weg einzuschlagen, 
wo ich das glück finden 
und nach einen grund suchen kann, 
was das Leben lebenswert macht. 
http://www.youtube.com/watch?v=SZKY9uAjltQ&feature=related


ich wollte ein paar zeilen an euch, meinen lieben leser, widmen.
ich danke euch von herzen, dass ihr mich mit offenen armen empfangen habt, als ich das bild von mir hochgeladen habe. ihr wart so liebevoll, und habt mir immer wieder liebe worte geschenkt. ich hätte damit nicht gerechnet. ihr habt mich sprachlos gemacht, denn ihr habt versucht meine selbstzweifel zu begraben. ihr wart stark für mich, danke dafür.
ihr seit wundervoll, wenn ich könnte würde ich jeden von euch ein päckchen mit glück nach zuhause schicken. zwar ist das nur eine traumvorstellung, aber bitte glaubt mir, wenn ich es könnte, würde ich es tun. 


Kommentare:

  1. Ich hoffe so sehr ,dass du es irgendwann
    schaffst die selbstzerstörung hinter
    dir zu lassen ,auch wenn es nicht leicht ist .
    Ich glaube an dich ,ich glaub daran das du
    irgendwann das Glück findest was du verdienst .
    Halt noch einbisschen durch ,du bist so
    wunderbar
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Das sind nicht nur geister
    mit denen du tanzt
    ich bin ein ewiger Begleiter
    wenn ich nicht deine TanzPartnerin bin
    sitze ich am Klavier und spiele die Musik
    oder bin das Publikum
    oder der Wind der um dich weht
    ich bin immer bei dir
    und versuche dich zu halten

    AntwortenLöschen
  3. Du bist,
    ein wundervoller Mensch,
    du hast alles Glück der Welt verdient.
    Ich wünschte,
    ich könnte dir helfen,
    dir alle Sorgen
    und alle schwarzen Gedanken nehmen,
    all das böse in gutes verwandeln.
    ich denke an dich,
    halte durch. <3

    AntwortenLöschen
  4. ist mir eigentlich egal :)
    Facebook?

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünschte ich könnte deine Hand nehmen und statt den Geistern an deiner Seite tanzen. Ich würde tanzen wieder zu dem machen was es sein sollte. Wir würden tanzen um zu lachen, um glücklich zu sein. Ich würde alles dafür tun dich von ihnen zu befreien.

    AntwortenLöschen
  6. die schatten kenne ich auch ich leider nur zu gut, ich hoffe nur das sie irgendwann aus deinem leben verschwinden werden. dein text ist echt berührend, ehrlich, ich finde du schreibst wunderschön (:
    und was deinen kommentar betrifft:
    ja ich denke auch, dass sie nicht so einfach zerbrechen wird, aber wie alles in meinem leben werde ich vielleicht auch diese freundschaft irgendwann zerstören, einfach weil mich keiner mehr ertragen können wird. und doch kann ich mit glück sagen, diese freundin zu haben.

    AntwortenLöschen
  7. ja das habe ich. kennst du diesen spruch: your not happy? change something! ich dachte mir so: ja, dann change ich mal. aber ich change in wirklichkeit gar nichts. wiel ich nichts verändern kann. ich habe ne scheiß angst davor. also bloß das design meines bloges. haha. scheiße, ich weiß..
    ich weiß nicht, warum du nicht antworten solltest, du bist bloß so erfolgreich ind em, was du tust, und außerdem sehr hübsch( finde ich zumindest auf dem bild das du geepostet hast).hinzukommt, dass du eine sehr freundliche persönlichkeit hast. das ist einfach unglaublich.
    ich entschuldige mich trotzdem, das ist nämlich eine meiner macken: ich sage entschuldigung, auch wenn es ncith gehört werden will.
    ich danke dir auch. das stärkt, was du da sagst. vielen dank! erlich. kopf hoch!!:)

    AntwortenLöschen
  8. Alles, was man verlernt hat, kann man wieder erlernen, beste N.
    Wehren.
    Nach Hilfe fragen.

    Vertrauen.

    Und danke, für jeden einzelnen Buchstaben.

    AntwortenLöschen
  9. tut mir leid für die späte antwort.
    und vielen dank für deine lieben worte. klingt gut, einfach weglaufen.
    maeckes läuft ständig, das stimmt :) es gibt hier momentan nichts besseres, als gute musik zu hören, alles zu vergessen und zu denken, auch wenn meistens nichts produktives rauskommt.
    ich würde dir auch gerne ein päckchen glück schicken.

    AntwortenLöschen
  10. tut mir leid, dass ich dir erst jetzt schreibe.
    ich hatte irgendwie ne schlechte phase und brauchte ne auszeit vom bloggen. mir fehlten allgemein die worte.
    hoffe du bist nicht allzu entteuscht.

    hier jetzt meine icq nummer: 602520385

    schonmal ne kleine entschuldigung im vorraus für die da angegebene e-mail adresse.. die ist nicht von mir naja aber ich denke mal eigentlich ist auch klar, dass ich mich nicht so nennen würde:D

    AntwortenLöschen
  11. Wow, dein Blog ist beeindruckend! Ich habe einen neuen Blog und vielleicht hast du Lust mir auch dort zu folgen? Du bist herzlichst eingeladen. http://xbeautyxloungex.blogspot.de/ ! Ich folge dir bereits einen längeren Zeitraum. - Küsschen Natalie.

    AntwortenLöschen
  12. Ich wünschte, ich könnte dir diesen Weg zeigen. Diesen Weg aus der Selbstzerstörung, der Angst, der Traurigkeit, der Wut, der Verzweiflung. Ich wünschte, ich könnte mit dir fliehen vor all dem und mit dir die Fröhlichkeit und das Glück suchen und finden.

    AntwortenLöschen
  13. ich danke dir, liebes. deine worten erreichen mein herz immer früher als die aller anderen, du bist eine so wundervolle und herzensgute person, ich danke für alles. für jede wundervolle zeile von dir, die die seiten unter meinen post's ziert.
    und auch ich wünschte, ich könnte dir ein päkchen mit glück und unendlich viel liebe schicken, die, wenn du es ahnungslos still und leise in deinem zimmer öffnest, herausspringt und sich mit offenen armen auf dich stürzt, deinen körper von den zehen bis zur nasenspitze ausfüllt. ich sehne mich danach, deine hand zu nehmen und dich in eine ganz andere welt zu entführen, dich an einen viel schöneren platz als diesen hier zu bringen, dich auf dem weg aus der selbstzerstörung zu begleiten und dich vor allen bösen geistern, die dich heimsuchen, zu beschützen.
    und ich hoffe, dass diese wundervollen worte, die du mir immer schickst, auch irgendwann einmal dein herz erreichen werden und das, was du mir immer wünscht, auch dich - am besten doppelt und dreifach - erreichen und glücklich machen wird.

    AntwortenLöschen
  14. Danke, für dein Kommentar, er hat mich sehr erfreut.
    Ich finde deine Blog sehr faszinierend, hauptsächlich natürlich die Texte.

    Ich versuche mir ein Bild von dir zu machen, und kann dir nur raten, niemals aufzugeben, weil du es sonst irgendwann bereuen wirst.

    AntwortenLöschen
  15. http://www.youtube.com/watch?v=GwOAOFltj6Y

    Du bist die Luft zum Atmen, die Sonne am Morgen, die Sterne am Himmel, das vierte Blatt am Kleeblatt.
    Ich will dir Glück schicken,
    und Wärme spenden.
    Dir Liebe schenken,
    deine Ängste nehmen.
    Will dir Flügel verleihen,
    ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
    Will deine Hand halten,
    durch dick und dünn.
    Ich will,
    dass du glücklich bist.
    Ich will,
    dass du weiß,
    wie wundervol du bist.
    Denn das bist du.

    PS: Ja, auf dem Foto bin ich zu sehen.

    AntwortenLöschen
  16. entschuldige, dass meine antwort jetzt erst kommt, wie schon erwähnt fehlten mir zuletzt die worte.
    deine freundin muss ein sehr besonderer mensch sein. lacht ihr oft gemeinsam? es ist schön zu hören, dass sie dir so viel bedeutet, wirklich. ich kann es nicht gut ausdrücken, aber (huh, nun kitsche ich auch mal rum) wenn du von deiner besten freundin erzählst habe ich das gefühl ebenso ein mensch würde jetzt neben mir sitzen und mit mir lachen, flüstern oder weinen.
    ich hoffe sie wird dich aus deinem dunklen strudel heraus reißen, ich hoffe du wirst generell aus deinem strudel rasch wieder heraus finden.
    entschuldige, ich weiß nicht ob das noch der richtige kommentar war oder ob noch einer danach folgte, ich hoffe das war der letzte, in dem wir solche dinge besprachen.
    darf ich dich noch etwas fragen? was hilft dir, wenn dir alles egal ist, wenn du vollkommen leer bist? was hilft dir die gefühle wieder zu erlangen?
    ich drücke dich sehr stark niyura, vielleicht erfahre ich ja irgendwann deinen richtigen namen. auf bald.

    AntwortenLöschen
  17. Ja ich mag die auch sehr gerne. :) was ist den dein lieblingslied von soley?
    Ich finde es sind wirklich schöne lieder auf deinem blog zu finden. <3

    AntwortenLöschen
  18. Oh Gott Mädchen... es tut mir leid, wirklich, unglaublich Leid...
    Es tut weh zu sehen dass ich dich verletzt habe, Verletzt ohne es zu wissen.. Nicht dass ich nicht an dich dachte, glaub mir du hast oft in meinem Kopf gesessen, mir deine lieben Worte immer wieder in Erinnerung geholt wärend ich in Einsamkeit versank.
    Ich war irgendwo, wo ist auch egal. Ohne Internet, ohne irgend einem Weg zur Außenwelt. Ich habe ein verdammt schlechtes Gewissen und ich bin so unglaublich froh dass du an mich dachtest, dass du mich nicht vergessen hast, wie so viele wärend ich weg war, auch Menschen die vor einem Monat noch neben mir saßen und versuchten heile heile Welt vorzuspielen.
    Ich hoffe du bist nich allzu endteuscht von meiner Unzuverlässigkeit und dass wir noch lange so schreiben können wie in dieser Zeit. Ich würde dich gerne halten, dir die Kraft geben die uns beiden fehlt, dich stützen und einfach bei dir sein.
    Ich lese deine Kommentare, deine Texte, die alten, die neuen, die ganz neuen und irgendwas blüht in mir auf. Mein Herz strahlt für einen kleinen Moment wie einer dieser verlogenen Sterne die einem Nachts die Freiheit versprechen. Ich bin dir so dankbar für deine Zuneigung, auch wenn ich weiß dass ich sie eigendlich nicht verdient habe. Es wäre ohne mich bestimmt besser für dich, doch ich bin viel zu verloren um loß zu lassen, klammere mich an deine Worte, deine Gedanken und deine Seele. Ich kenne dich nicht, kenne nur kleine Teile deiner Geschichte, deiner Vergangenheit und habe Angst. Ich will dich kennenlernen, dich spüren. Mich an dich erinnern. Ich habe Angst vor deinem Leben, deiner Geschichte, dass ich Dinge erfahre die mir schmerzen weil du sie erleben musstest. Doch der Drang bei dir zu sein, dich nicht alleine zu lassen und dir zuzuhören ist stärker als alles andere.
    Du fragst warum ich im Krankenhaus war? Meine Psychologin schätzte mich wohl als ein sehr suizitgefährdetes gestörtes Wrack ein. An dem Tag an dem meine Eltern von meiner Klingenliebe erfuhren lies sie mich nicht nach Hause und behielt mich für eine Zeit.. es machte es nicht besser.

    AntwortenLöschen
  19. Irgendwann werden wie zusammen Freiheit erfahren, wirkliche Freiheit, werden seite an seite unsere Mäuler nicht mehr zubekommen, werden keine Worte finden um dieses Gefühl zu beschreiben. Wir werden aufsteigen und wenn es nur ein kurzer Moment ist, es wäre genug. Genug um einen Grund, einen Sinn für dieses verfickte Leben zu haben. Einen Grund um uns an es zu klammern wie all die anderen verlorenen Menschen hier. Du bist ein Held für mich. Ein Held voller Liebe und Wärme. Einer den ich und viele andere Menschen nicht verdienen. Ich beneide dich, glaub mir.
    Und bitte endschuldige dich nicht dafür dass du so viel schreibst, mich freut jedes einzelne Wort von dir. Sie werden mich immer freuen. Und dieses Lied, es hat mich irgendwie fasziniert, ich mag dieses Lied, irgendwie.. Es spricht. Es sagt mehr als es sagt. Spricht für sich. Und alle können weghören doch die Zeilen werden für immer irgendwo in ihren Kopfen stehen und egal wie sehr sie sie verdrängen und in einen Kessel des Vergessens werfen, sie werden immer wieder nach oben in die Erinnerungen kommen und ihnen erzählen was sie nicht hören wollen. Und ich bin dir dankbar. Dafür dass du es mir gezeigt hast. Du hast recht, mein Musikgeschmack ist ein anderer, darum wäre ich wohl kaum ohne dich zu diesem Werk geraten. Ich liebe es wenn du mir Dinge aus deiner Welt zeigst, Dinge die für dich wertvoll sind. Ich kann es nachvollziehen.
    Und wie toll wäre es mit dir einfach abzuhauen? Sich in einen Zug setzen und mit jedem Schritt, jedem Meter die Vergangeheit mehr hinter einem lassen? Wie schön ist die vorstellung auf ein neues Leben, einer neuen Welt. Neue Menschen. Jemand anderes sein. Jemand der sich heimlich in sich, vor der Welt versteckt hat. Sein Ich freilassen. Ich träume davon. Träume von dir. Du fehlst.. und mein Kopf wird dich so schnell nicht mehr frei lassen. Du wirst nicht vergessen, glaub mir. Egal was passiert. Egal wer ich bin, egal ob ich sterbe oder lebe. Du hast dich verewigt, durch deine Ehrlichkeit und Wärme. Ich vergesse dich nicht.

    AntwortenLöschen
  20. danke für deine lieben kommentare, ich weiß nicht ob ich dir so einfach glauben schenken kann. es kommt immer alles nur im kopf an. ich versuche darüber zu entscheiden, was ich tue, aber bisher ist das nur schief gegangen. kann sein, dass ich es irgendwann wieder schaffe mein leben in die hand zu nehmen allerdings weiß ich nicht ob ich es ALLEINE schaffe.
    der tod hat mich nicht erreicht, nur fast. und im nachhinein bin ich froh darüber.
    danke einfach nur, das du das alles kommentiertst was ich schreibe und mir mut machst <3

    AntwortenLöschen
  21. Danke, ich kann dir einfach nicht genug danken, für deine wundersamen Worte.
    Das Talent geliebt zu werden.
    Diese Worte haben etwas.

    Nur so ein Gedanke, einer für einen Weg hinaus...ich denke, das du etwas kannst, was dir helfen könnte.
    Schreibe.
    Forme deine Schmerzen in Worte, kleide deine Gedanken in Sätze, lass uns so hören, wie es dir geht, verarbeite deine Zweifel in Texten, finde deine Freihet in ihnen.

    Du hast diese Gabe, da bin ich mir sicher,
    Frances

    AntwortenLöschen
  22. Ein Päckchen Glück kam an, als ich deinen Kommentar bei mir laß.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  23. Das Gespräch in der Wohngruppe war okey. Bin etwas hin und her gerissen. Weiß nicht was ich will. Wollen sie mich überhaupt?
    Nächste Woche darf ich noch einmal kommen und darf die Gruppe kennen lernen und muss dort mit essen auf Probe und wenn das nicht klappt und sie nicht zufrieden mit dem sind, nehmen sie mich nicht. Und was dann? Will ich überhaupt dort hin? Wohin soll ich aber dann wenn sie mich nicht nehmen? So viele Fragen, keine Antworten, so viele Gefühle so viele Gedanken.
    Ich danke dir für alles und das du jedesmal etwas kommentierst und mir ein Lächeln aufs Gesicht zauberst. Danke.

    AntwortenLöschen
  24. ich weiß nicht, wie ich dir jemals für das, was du tust, danken kann.
    okay, wahrscheinlich lesen ihn ein, zwei Leute mehr, aber allein an den Klicks die mein Blog täglich bekommt, sieht man, dass es nicht sehr viele sein können. wie auch immer.. ich schreib für mich, nicht für irgend wen anders..

    AntwortenLöschen
  25. Liebe N
    wenn ich auf deinem Blog bin, bekomme ich immer Gänsehaut, deine Worte sind so.. unbeschreiblich. Magisch. Berührend. Wow.
    Ich danke dir auch für die lieben Worte, die du auf meinem Blog hinterlässt, du kannst dir nicht vorstellen, wie viel sie mir bedeuten, schon allein, dass du auf der Seite bist, ist eine große Ehre und unglaublich für mich. Tausend Dank, N♥
    Und schau, wie viele dir schreiben, wie viele Menschen dir Kraft geben wollen und Glück, Liebe und Hoffnung, einen ganzen Blumenstrauß von den besten Wünschen, einem schönen Leben. Glaub mir, du hast Stärken, du besteht nicht aus Leid, nicht aus Selbstzerstörung in welcher Art auch immer, es gibt Farben in dir, das Rot deines Blutes bedeutet nicht Tod, sondern Leben, blühendes Rosenrot, kräftiges Morgenrot. Du bist nicht allein, auch wenn die Stimmen und die Geister verschwinden, du bist nicht nichts ohne Hungern und Narben. Bitte versuche, mir das zu glauben und all den andern lieben Kommentarschreibern, die dich als Schreiberin lieben, die dich wegen deiner Schreibkunst schätzen.
    Von Herzen,
    mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gerade nicht einen eigenen Kommentar hinterlassen, also tu ich's so!
      Ich hoffe so arg das die Menschen bei dir an dich denken.
      Das sie dich wertschätzen als diese wundervolle Person die du bist.
      Ich kann dich wirklich nur bewundern
      für das was du bist. so wunderbar könnte ich nie sein, und ich bin froh das es Menschen gibt die es sind!
      Du bist wundervoll, halt an dich fest.♥

      Löschen
  26. weiteratmen. rausziehen. einmal alles hinter sich lassen. neuanfangen. ich reiche dir die hand. komm doch mit. mit ins ungewisse dunkele loch, das veränderung verspricht.

    AntwortenLöschen
  27. du musst mir dafür nicht danken.
    Ja das hasst ist da und zwar sehr. Ich weiß auch ich sollte so langsam mal an den Punkt kommen das ich mich und mein Leben und alles akzeptiere. Doch das kann ich einfach nicht. Ich würde mich auch gerne Leben sehen und spüren..
    Ja da hast du wohl recht narben bleiben, auch wenn nur in form von Erinnerung.
    Ja und das mit meim bruder, er ist einfach wie meine Mutter.. sie kommen mit mir nicht klar und können mich deshalb nicht leiden. Dabei habe die ersten fünf Jahre seines Lebens nur ich mich um ihn gekümmert, meine Mutter war ja nie da.
    Oh und danke.. das sind wirklich liebe worte von dir.

    AntwortenLöschen
  28. Ich bewundere dich. Bewundere das du du jedem hilfst wo du nur kannst. Du verdienst jedes Glück hier auf dieser verfluchten Welt und du wirst es bekommen. Irgendwann. Du bist wundervoll, lass dir das von niemandem nehmen liebste N.

    AntwortenLöschen
  29. danke für deinen lieben kommentar! deine worte kann ich nur wiedergeben. wow, deine texte sind so berührend, atemraubend, so wahr... ich fühl mich so ertappt an manchen stellen... schöner schreibstil. auch wenn es traurig ist, ist es wirklich schön, wie du deine gefühle ausdrückst.
    alles alles liebe

    AntwortenLöschen
  30. du bist viel zu gut für diese abgefuckte Welt..

    AntwortenLöschen
  31. Danke,
    ja mir geht es besser
    und darüber bin ich auch froh.

    AntwortenLöschen