die zigarette brennt schnell, 
in meiner hand,
doch ich sterbe langsam.
ich lasse den rauch,
in mein inneres.
er gelangt in mein herz, 
will mir die sicht
auf das wesentliche nehmen.
mein herz fängt an zu rasen, 
es will raus aus meinen körper, 
möchte gefühle spüre, 
die es in meinen körper nicht spüren kann. 
du scheinst, 
von all das,
nichts mitzubekommen.
du redest, 
und redest, 
doch die worte erreichen mich nicht.
egal, 
welchen weg ich wähle,
muss ich mit
folgeschäden rechnen.
wenn ich mich von ihm abwende, 
schubse ich ihn,
in ein loch, 
und er wird seine sorgen, 
in alkohol ertränken,
und wenn ich ihn ein schritt entgegen komme,
komme ich in eine welt, 
in der ich nie sein wollte.
er wird mich mit seiner nähe, 
und liebe ersticken, 
und mich nicht mehr loslassen. 
wir kommen kein schritt voran, 
das muss er doch merken.
ich schenke ihn worte, 
die in watte gepackt sind
um ihn ein gutes gefühl zu geben. 
die dunklen gedanken 
kommen nicht ans tageslicht.
ich lebe zwei leben,
und das soll er nicht mitkriegen.
kann ihn nicht anschauen, 
schaue starr ins leere, 
damit er, 
meine angst in meinen augen nicht sieht. 
ich lache, 
und gebe ihn ein gefühl von leichtigkeit.
mein lachen ist mein markenzeichen, 
es begleitet mich in die menge, 
und muss jeden tag perfekt sitzen. 
er kommt mir nahe, 
und merke wie ich zu eis erstarre, 
und denke daran, 
das ich vielleicht, 
den morgengrauen nicht mehr erleben werde.
habe angst, 
das er durch die klamotten meine narben spürt.
es ist unwahrscheinlich, 
doch das gefühl bleibt.
die angst schreit, 
schreit, 
und schreit, 
bis er sich verabschiedet, 
mich in den arm nimmt,
und ich mich auf zehenspitzen stellen muss, 
weil er so groß ist. 
er wartet, 
und wartet
auf die magischen drei worte.
er erwartet sie, 
das spüre ich, 
doch ich enttäusche ihn.
ich bleibe still und schaue auf den boden.
 laufe ein paar schritte, 
und merke, 
wie meine nerven losfliegen,
und ich verletzlich werde.
ich werde immer schneller, 
und sehne mich,
nach etwas nicht greifbares,
ein stückchen glück vielleicht.
es ist so, 
als wäre jemand gestorben,
tragisch ums leben gekommen, 
doch das ist alles nur eine illusion,
niemand ist tod, 
niemand, 
außer ich selbst.

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht so genau.
    Angst. Vertrautheit. Ein Gefühl von.. Verstandenheit, irgendwie.
    Wie man Wörter ausdrückt die man selber nicht sagen könnte..
    ich weiß.
    Es ist nur manchmal so schwer wieder aufzustehen!
    So unglaublich schwer.
    xxx

    AntwortenLöschen
  2. Brich nicht dein eigenes Herz,darling.
    Er wird es überleben, Bitte stürz dich nicht in die nächste Selbstzerstörerische Sache. Höre auf dein Herz, es weiß ganz genau was Sache ist.
    Ich wünschte wie immer ich könnte dir das alles nehmen. Ich würde es ihm sagen, würde seinen Schmerz sehen und ihn nehmen und weit weg von dir tragen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine Worte.
    Ich glaub an dich!

    AntwortenLöschen
  4. Das was du schreibst berührt mich so .
    Alles was du schreibst ,
    aber das ganz besonders.

    Du hast auch ein gutes Herz und ich wünschte ich könnte dir den schmerz nehmen .

    AntwortenLöschen
  5. Deine Texte fesseln mich jedes mal, so sehr, die art wie du die dinge beschreibst, ich bin jedes mal beeindruckt. Das wollte ich dir nur mal sagen.
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Danke, wäre eine Abwechslung wenn ich auch mal Wärme spüren könnte. /;
    Das ist gut, sogar sehr gut!
    Meine Liebe, ich muss sagen, dass du wirklich ein großartiges Talent zum Schreiben hast!
    Jeder deiner Texte, spricht zu mir, erzählt das was ich auch spüre.
    Irgendwann wirst du Licht & Glück erkennen, irgendwann wird alles Schlechte ein Ende haben. & weißt du was?
    Ich weiß nicht, ob du damit einverstanden wärst, aber ich würde mich wahnsinnig freuen wenn wir beide etwas mehr Kontakt aufbauen könnten. :) Hast du eventuell ganz zuufällig Facebook?

    xx, Jasmin.

    AntwortenLöschen
  7. oh das freut mich:)
    hast du vielleicht icq oder whats app oder so .. wäre mir ehrlich gesagt lieber dann dort weiter zu schreiben:*

    AntwortenLöschen
  8. :) Nein, es stört mich ganz & garnicht. :)
    Ja, ich kann dich ja auch mal suchen, wenn ich wenigstens deinen vollen Vornamen kennen würde. ;)
    Deinen Blog MUSS man einfach auf der Liste bei seinen Lieblingsblogs stehen haben, ja? ♥
    & ich danke dir, weil es so jemand Wundervolles gibt. :*

    AntwortenLöschen
  9. Da bin ich wieder,
    und es tut mir Leid, dass eine Antwort so lange gedauert hat. Aber gerade für dich wollte ich mir die richtige Zeit nehmen, ohne zu hetzen, damit ich die richtigen Worte finde.
    Aber selbst jetzt, wo ich hier sitze, fällt mir nichts richtiges ein, um mich bei dir für deine Unterstützung zu bedanken. Du bist so gut zu mir. So stark für mich.
    Warum kannst du nicht auch so stark für dich sein? Ich würde es mir so sehr für dich wünschen.

    Was ich bei dir lese, macht nicht nachdenklich und ein bisschen traurig. Du solltest ihm die Wahrheit sagen. Wenn die wahrheit nicht aus den drei magischen Worten besteht, dann wird er damit umgehen müssen. Aber auch alles andere - du musst nicht milde zu ihm sein, damit er sich besser fühlt. Du musst ehrlich sein, sonst verletzt du ihn irgendwann mehr, als wenn du es von Anfang an gewesen wärst.

    Es ist wie eine Probe - das Leben scheint aus Proben zu bestehen. Feuerproben.
    Probieren wir's?
    Ich glaube nämlich, dass wir es schaffen können. Du und ich, vielleicht nicht Hand ind Hand, aber Geiste im Geiste.
    Und ich verspreche dir, mir mein Glück von niemandem nehmen zu lassen, sobald du deines gefunden hast.
    Pass auf dich auf.
    Und danke.
    Nic.

    AntwortenLöschen
  10. ich reiche dir meine hand und breche dir ein wenig fühlen von meinem herzen ab, ich habe zwar auch nicht große mengen davon aber vielleicht kommt es ja an und hilft dir deinen fallschirm zu finden.

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe deinen blog, musste das mal eben loswerden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine worte haben mir lächeln auf den lippen gezaubert.
      dein blog verzaubert mich,
      vergiss nie zu kämpfen, ja?
      tut mir leid, dass ich hier schreibe, aber ich habe gemerkt, dass man bei deinen blog keine kommentare schreiben kann, doch ich wollte dir unbedingt zurückschreiben. ich hoffe du liest diese zeilen.

      Löschen
  12. Ach, das werden wir mal sehen. ;)
    Mmh, tut mir leid, aber ich kann dich einfach nicht finden. :s
    Du müsstest mir dann deinen Link schicken.
    Keine Sorge, ich veröffentliche nichtmal deinen Kommentar, sondern lösche ihn sofort wenn ich dich geaddet habe. c:

    AntwortenLöschen
  13. Ja das siehst du wohl richtig, allein wir selbst können es letzt endlich ändern. Aber doch tut unterstützung gut. oder nicht?!
    Was auf der Klassenfahrt war ist etwas das man nur vergessen möchte. Ich weis nicht ob ich es dir jetzt erzählen kann irgendwann vielleicht.
    Du musst dich nicht um mich sorgen.
    Ja und kaputte Famillie .. das ist was beschissenes aber ja das haben viele...

    &sorry das ich mich erst jetzt melde.

    AntwortenLöschen
  14. mach dir keine sorgen um nichts

    AntwortenLöschen
  15. :) Ich habe dir eine FS geschickt. ;)
    Wenn dich so ne Jasmin mit nem Fischgesicht addet, bin ich das. c; Ich habe mich nicht erschreckt, weil du sehr knuffig aussiehst. :))
    Erschreck' du dich aber bitte nicht, ja? o:

    xx, Jasmin.

    AntwortenLöschen