ich betrete mein zimmer, 
und rieche das getrocknete blut, 
aus meinen wunden, 
die nie einer sehen wird.
all die vertrockneten lügen fangen an zu bröckeln,
sie wollen 
das endlich die wahrheit auf den tisch kommt.
ich sollte mein schweigen brechen, 
um zu sehen ob mir einer zuhört. 
doch wenn ich das tue, 
werden all die narben wieder aufreißen, 
werde in einen blutbad versinken,
und nie wieder daraus auftauchen.
ich werde in meinen eigenen blut ertrinken,
und es wäre ein schrecklicher anblick.
mein körper würde anfangen zu verwesen, 
und zu stinken. 
man würde sich wundern, 
warum das alles so weit kommen musste,
warum ich mein leben vorzeitig abgebrochen habe,
bevor ich richtig anfangen habe,
zu leben. 
doch all diese fragen, 
würde ich nie mehr beantworten können, 
denn aus meinen mund 
wird nie wieder ein ton herauskommen.
all diese fragen
würden sich in bächen von selbstmitleid verlaufen. 
und keiner wird je eine antwort darauf finden. 
ich würde euch von himmel aus worte schicken, 
sie in die wolken schreiben, 
und euch eine gegenfrage stellen, 
die mir schon jahrelang, 
nie getraut habe auszusprechen. 
eher sollte man sich fragen, 
warum nicht? 
warum weiterleben, 
wenn man schon seit jahren
 als ein geist durch die straßen läuft, 
und man in formen gequetscht wird, 
damit man gut genug für die mitmenschen ist, 
ja warum, 
weiterleben, 
wenn man nichts mehr als leere spürt, 
und das glück an einen vorbeifliegt? 
was würde mir all die schönheit bringen
wenn mir der selbsthass die auge verbindet? 
was bringt mir all die liebe der welt, 
wenn ich von der nähe,
meiner mitmenschen, 
innerlich zerbreche? 
gedanken verlaufen sich, 
und bringen rein gar nicht. 
denn was bringen mir all die wörter der welt, 
wenn sie keiner hört? 
http://www.youtube.com/watch?v=4xBX_1o_BS8


es tut mir leid, es tut mir leid, es tut mir leid, es tut mir leid, es tut mir leid, 
diesen text habe ich in meinem schwarzen loch geschrieben, dort wo ich mich die jahre schon eingenistet habe. es tut mir leid, wenn euch meinen text und meine andere texte zu sehr runterziehen. so etwas möchte nicht, bitte sorgt für euch, und wenn wir merkt, dass sich eure stimmung verändert, wenn ihr meine texte liest, dann bitte tut sie euch nicht an. ich will nicht, dass euch die dunklen gedanken einholen.
ich denke allesamt an euch. wenn ich sehe wie viele schöne worte, ich von euch geschickt bekomme wird mir ganz warm ums herz. ihr habt nur das beste verdient, wirklich, nur das beste. das glück wird auch zu euch kommen, da bin ich mir ganz sicher. ich fange für euch das glück, wenn euch die kraft fehlt den glück hinterher zu rennen. ich bin für euch da. ich lasse euch nicht im stich. 

Kommentare:

  1. Ich höre deine Worte. Ich werde ihnen immer zuhören, ich lass dich nicht allein.

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ein herzensguter Mensch, ganz selbstlos. Ich glaube du würdest für deine Freunde kämpfen, auch wenn du im Sterben liegst. Das bewundere ich an dir, dein gutes Herz. Und dabei solltest du auch dich achten, darauf, dass es dir gut geht. denn wenn du tod bist kannst du für niemandem mehr da sein. Also lass uns den Selbsthass von deinen Augen reißen damit du das Selbe in dir siehst wie ich, eine einzigartige, wundervolle Person die es mehr als viele andere verdient hat zu Leben.

    AntwortenLöschen
  3. Und die wirst so etwas finden, das weiß ich.
    So jemand, der solche Texte wie du schreibt, der tut das auf jedenfall.
    Du weißt wie man kämpft, wie man lebt, du hast das Leben aus deinem schwarzen Loch heraus begriffen.
    Bau dir daraus eine Leiter, aus dem Wissen, was dich am Leben hält und schau dir das Leben außerhalb des Loches an.
    Langsam und vorsichtig, Schritt für Schritt.
    Du kannst es.

    Frances

    AntwortenLöschen
  4. Nein. Du sollst nichts beweisen.
    ich bin selber schuld,
    wenn ich von diesen gedanken nicht wegkomme,
    von der gewissheit dass es lügen sind.
    es ist meine schuld.
    kümmere dich um andere,
    die dir glauben und dir das geben das du brauchst
    und kümmere dich vorallem um dich.
    denn ich habe eine antwort,
    auf die frage, warum du weiter leben solltest:
    weil.
    ich.
    dich.
    liebe.
    und.
    ohne.
    dich.
    elendig.
    verrecke.
    Na gut, es wäre nicht schlimm wenn mir das passiert.
    aber es wäre schlimm um die ganzen anderen menschen
    die dich brauchen.
    zwar nicht so sehr wie ich,
    das ist nämlich unmöglich,
    aber ohne dich,
    sterben alle menschen auf der welt.

    AntwortenLöschen
  5. huch, so ein langer kommentar.
    leider einer,
    der unter den 19261910 anderen untergeht.
    ich denke an dich.

    AntwortenLöschen
  6. Liebes, du bist das beste. Du bist so viel mehr als ich verdiene und du gibst mir mehr als ich je erwartet habe.
    Leb' weiter. Für mich und für all die anderen hier. Für dein Leben. Es gibt noch so verdammt viel was wir erleben müssen. Herzchen, wir müssen noch leben. Du musst weiter machen um glücklich zu sein. Ich hoffe wir beide werden irgendwann nur noch lachen.
    Du bist das allergrößte für mich.

    AntwortenLöschen
  7. Meine Liebe, Du kannst das auch alles schaffen. Alles, ja? Es wird aufhören, irgendwann. Es kann nicht für immer so bleiben.

    xx, Jasmin.

    AntwortenLöschen
  8. Dein Text hat mich wieder sehr berührt. Pass auf dich auf. DU BIST WICHTIG!

    Der Arzt ist ein netter Mann und ein Mega Arschloch zugleich. Im Arztzimmer wenn er mein Arm und meine Beine sieht, da könnt der ausrasten. Und vor der Praxis ist er wie ein netter Opa. :D

    AntwortenLöschen
  9. Deine Texte sind Kunst
    und Prinz Pi ist wunderbar
    Lass dir Kraft und Mut geben
    lass sie aus deinem Innern kommen
    es gibt sie, das weiß ich

    AntwortenLöschen
  10. Ja ,ich werds versuchen .
    Danke ,deine worte berühren mich immer wieder .
    Ich wünschte es würde dir besser gehen ,
    ich wünsch es mir so sehr .
    <3

    AntwortenLöschen
  11. Halte durch.
    Du bist wichtig. Du wurdest auf gutem Grund geboren, aus einem bestimmten. Vielleicht hast du ihn nur noch nicht entdeckt. Es gibt ein Zitat von Mark Twain (ok, tut mir Leid, wenns dich nicht interessiert, oder dir nichts bringt, aber ich...wer weiß, manchmal kann man nie genug Worte los werden.)
    "Die zwei wichtigsten Dinge in deinem Leben, sind der Tag an dem du geboren wurdest und der, an dem du herrausfindest warum."
    Ich kann deine Gedanken vollkommen nachvollziehen, sie halten sich selber manchmal in meinem Kopf auf.. aber vielleicht kommt der Tag, an dem.. keine Ahnung.. deine Sonne es endlich schafft, sich durch die dunkelen, dichten Wolken zu kämpfen, hm? Ich glaube daran. Ich glaube, dass du es schaffst und irgendwann glücklich wirst. Vielleicht nicht jetzt, aber irgendwann, in der Zukunft.
    Bleib' stark. ♥

    xx <'3

    AntwortenLöschen
  12. ist schon gut.. schon gut
    ich kann nur nicht so damit umgehen

    AntwortenLöschen
  13. Du hast eine unglaublich ergreifende und überwältigend tiefgründige Art zu schreiben und es tut mir im Herzen weh zu sehen, wie unglücklich du bist. Halte durch, gib nicht auf, ich weiß, dass du es schaffen kannst. Ich wünschte ich könnte dir irgendwie helfen, wünschte ich könnte dir zumindest für wenige Sekunden ein echtes, aufrichtiges Lächeln auf die Lippen zaubern, aber ich weiß, das kann ich nicht. Aber bitte, kämpfe, ganz egal, wie schwer es ist. Es wird sich lohnen, irgendwann wird auch kein Leid ein Ende haben, irgendwann werden sich diese Wolken verziehen und du wirst die Sonne, das Leben wieder in vollen Zügen genießen können. Bleib stark.

    AntwortenLöschen
  14. sag sowas nicht. du musst dich nicht für deine texte entschuldigen. es ist die traurige wahrheit und jeder hat etwas eigenes was ihn runter zieht. deine texte tuen es nicht, es ist traurig so etwas zu lesen und man macht sich sorgen.
    es ist traurig zu sehen wie manche voller glück sind und andere voller trauer. diese gedanken zerstören einen doch man lernt damit zu leben und sie tief im inneren zu verbergen, ihnen keine möglichtkeit zu geben an die oberfläsche zu kommen, doch sie schaffen es von selber.
    doch man lebt weiter. und da du das schaffst, scheint irgendwo ein funken hoffnung und stärke in dir zu sein..

    AntwortenLöschen
  15. man muss halt auch aufpassen nicht zu viel wegzurennen....eh man noch vor sich selber davon rennt.
    Es ist schwierig die richtige Entscheidung in der richtigen Situation zu treffen ...
    Kämpfen gefällt mir da auch mehr, obwohl ich es halt wie gesagt schwer damit hab. Gut, das du es tust.

    AntwortenLöschen
  16. wahrscheinlich gibt es keinen.
    wir arbeiten, schuften, gehen zur schule, und sterben dann irgendwann einfach..

    AntwortenLöschen
  17. du bist viel zu wundervoll für diese dreckige welt.. danke, wirklich, für jedes einzelne wort

    AntwortenLöschen
  18. lust auf ine blogvorstellung :)?
    wenn ja schau doch mal vorbei :)♥

    xoxo carolin!♥

    http://carolin-herz.blogspot.de/2012/06/20-lust-auf-eine-blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
  19. kennst du das gefühl nicht dazu zu gehören?
    das sollte man nicht bei seinen freunden haben, doch ich hab's.
    sie werden kein verständnis für die wahrheit haben und deshalb werden sich unsere wege trennen.
    sie wissen es nicht, aber ich bin mir sicher.
    dass du mal sprachlos bist hätte ich nie erwartet, doch deine worte reichen mehr als genug, immer.

    AntwortenLöschen
  20. oh verdammt, dein blog ist so schön und deine texte so gut geschrieben O:

    AntwortenLöschen
  21. das glaube ich dir. voll und ganz. denn ich kenne nur das von dir, was du heir preis gibst. und diese texte sidn nun einmal sehr traurgi, das hast du ja selber da oben geschrieben. aber das gefällt mir. sehr sogar. bewundernswert!

    AntwortenLöschen
  22. ich bin sprachlos..
    Der Blog löst in mir so verschiedene Gefühle aus!
    Bleib dir treu, ok?
    xxx

    AntwortenLöschen
  23. Danke, du bist süß. ♥
    Dein Blog ist auch wundervoll ja?
    Deine Texte ziehen mich in einen Bann & haben auch etwas magisches an sich. Du schreibst so wundervoll!

    AntwortenLöschen
  24. das zitat aus dem songtext ist wirklich sehr schön, und tatsächlich passt es zu all dem. dankeschön.
    der wunsch ist keinesfalls kindisch, nicht einmal annähernd, liebes. ich danke dir von ganzem herzen dafür, und ich hoffe du weißt, dass ich mir genau dasselbe für dich wünsche.
    ich verstehe dein handeln und deine gedanken ein wenig, aber ich hoffe, dass du diese innere schuld irgendwann herausreißen kannst - ganz ohne schmerz.
    und nein, auch das sind keine kindischen gedanken. in ihnen schwingt soviel hoffnung, soviel mut, und doch wiederum so entsetzlich viel angst mit sich, dass es einem das herz zerreißt. der tod ist dein schatten, der momentan vor und hinter dir läuft, dich vollkommen umgibt. ich hoffe, irgendwann wird die sonne für dich so scheinen, dass er sich nur noch hinter dir befindet. vergangenheit.
    und das wird sie. ganz sicher.

    AntwortenLöschen
  25. vielen dank,
    dein blog ist aber auch wunderschön. :)

    AntwortenLöschen
  26. ja das wäre super:) bald sind ja eh ferien und so vielleicht geht da ja mal irgedwie was..:) würde mich freuen wenn du lust hast

    AntwortenLöschen
  27. ich bin sprachlos.
    du bist ein so unglaublicher mensch und ich weiß, dass ich jetzt keine guten worte finden werde.
    du hast keine wunden aufgerissen, bitte denk sowas nicht. ich mache es mir selber jeden tag auf's neue kaputt, all die gedanken und erinnerungen. es muss dir nichts leidtun.
    ich würde gerade gerne so viel mehr schreiben, eine antwort auf all deine schönen worte schreiben, aber ich kann es wirklich nicht. es tut mir leid.
    es ist gut zu wissen, dass jemand da ist. ich hoffe du weißt, dass ich dafür wirklich sehr dankbar bin.
    ich werde mir die lieder noch heute anhören, danke!:)
    und bitte bitte pass auf dich auf.

    AntwortenLöschen
  28. N. Dein Text, er ist so wundervoll traurig. Ich wünschte ich könnte dir deine Sorgen nehmen und dich schützen,aber ich kann einfach nur rumsitzen und hoffen, dass es dir gut geht.
    Ich bin ab morgen, 7 Wochen weg, ich melde mich sofort, wenn ich da bin. Ich hoffe du bleibst stark. Ich werde an dich denken, versprochen. Ich werde hoffen, dass du stark bleibst. Bleib stark, ich bitte dich..

    AntwortenLöschen
  29. n, mir ist grad aufgefallen dass ich die ganze zeit einen namen für dich suche. n wie namenlos?
    nun zu deinem text. ich würde gerne wieder sagen ich wünschte, aber das ist mies, das habe ich nun zu oft gesagt.
    also, woher kommt dieses schwarze loch, in dem du dich eingenistet hast? wieso kannst du es nicht verlassen, wieso kannst du nicht an der seite hoch klettern und dein gesicht nach so langer zeit wieder in die sonne halten? wieso lebst du so, hasst dieses leben und liebst es doch zugleich? wieso würdest du lieber sterben als anfangen zu leben? wovor hast du angst, wieso läufst du immer die alten wege, wieso suchst du dir keine eigene wege sondern wählst die des schmerzes?
    ich frage zu viel, entschuldige. ich drücke dich sehr herzlich du liebe, möge die sonne bis in dein dunkles loch scheinen.

    AntwortenLöschen