höre die steine,
unter meinen schuhen knirschen, 
laufe weiter, 
immer weiter. 
meine schritte werden schneller,
bin rastlos,
doch mein ziel ist nicht mehr weit. 
nun stehe bei dir, 
wie bestellt und nicht abgeholt. 
wie ein kind, 
dass ihre mutter sucht,
und vergeblichen nach ihr schreit,
mit den gedanken im hinterkopf,
sie niemals wieder zu sehen.
alles um mich herum verliert an wert, 
ich bin bei dir, 
das ist das einzige was zählt. 
werde die bilder nicht mehr los. 
wie dein körper im winde verweht,
deine knochen unter der erde verwesen,
und dein herz langsam anfängt zu schimmeln.
du hast dich von deinen gedanken erdrosseln lassen, 
wolltest den lärm im kopf endlich zum stillstand bringen.
die liebe zum tod hat dich in die tiefe gerissen,
und niemand konnte mehr etwas für dich tun, 
außer sanft deine augen zu schließen. 
hoffe das es dir im himmel besser geht, 
als auf dieser erde,
die voller schmerz und ungerechtigkeit nur so trieft. 
dein tod lässt mich immer noch schaudern, 
auch wenn jeder anfängt dein gesicht zu vergessen. 
ich wünschte,
wäre in dieser nacht bei dir gewesen,
ich wär' von der leere, 
dem tiefen nichts,
verschluckt worden,
und du hättest weiter gemacht, 
wie bisher.
werde es wohl nie verstehen, 
wie du verschwinden konntest, 
und wir alle weiterleben können. 
das sich die welt weiterdreht,
und einfach überspielt,
das jemand fehlt. 
gedanken an dich lassen mich erstarren, 
in trauer verfallen, 
in das ich mich suhle,
bis ich blindlings durch die gasse irre.
klammere mich an die zigarette, 
wünschte ich könnte dadurch, 
meine ganzen gedanken verbrennen, 
das sie sich im rauch verfangen,
und das der wind sie weit fort,
an einen ort trägt,
wo sie zu staub zerfallen. 
spüre einen luftzug,
und wünschte du wärst es. 
und würdest mir den richtigen weg zeigen,
damit ich endlich anfange zu leben, 
pflüge eine blume, 
grabe ein kleines loch in die erde, 
denn ich möchte,
 das du eine erinnerung an mich hast,
wenn ich von hier verschwinde. 
atme aus,
hoffe das du mich von dem wolken aus erkennen kannst,
und merkst,
das ich dich nie ganz vergessen werde.
vielleicht öffnet sich bald der himmel,
um mich zu dir zu führen.
ich wüsste,
das du mich mit offenen armen empfangen würdest.
ich werde zwar meinen weg gehen, 
doch die gebrochenen knochen werden nicht mehr heilen, 
nie mehr. 

Kommentare:

  1. aber irgendwie finde ich grade das an deinen texten so einzigartig:)

    AntwortenLöschen
  2. so schön geschrieben, das es mir fast das herz zerreist.

    AntwortenLöschen
  3. du kannst so toll mit worten umgehen, deine texte sind unglaublich gut!
    besonders das bild des schimmelnden herzen - wow.

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde so gerne bei dir sein in diesen Momenten. Auch wenn ich nicht da bin, du wirst mich nie mehr los, denn du bist so unglaublich wundervoll, dass ich dich immer um mich haben möchte.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen Kommentar! Deiner aber auch..

    AntwortenLöschen
  6. Wieder mal unglaublich tiefsinnig... mir wurde schon ein paar Mal gesagt, meine Texte seien schön, aber deine stellen das ziemlich in den Schatten.
    Du ziehst mich damit nicht runter, keine Sorge. Aber du machst mich nachdenklich, auch mitfühlend - im Sinne von, dass ich mit dir fühlen kann.
    Dass ich mich weniger alleine fühle, auch wenn ich das Gefühl, das du hier beschreibst, noch nie so intensiv erleben musste. Ich hoffe, dir geht es da ähnlich, und dass auch du Kraft vom Lesen anderer Nachrichten bekommst.

    Danke für deine Wünsche, ich kann sie nur zurückgeben. Denn auch du bist weniger allein, als du glaubst. Ebenfalls bei jedem Atemzug. Immer.

    AntwortenLöschen
  7. danke dir!
    Nur das diese Fotos nur noch eine Erinnerung sind, denn ich bin nicht mehr mit ihnen befreundet...

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen lieben Kommentar :)
    In deinen Texten ist auch sehr viel Gefühl, aber leider auch sehr viel Schmerz :( Einige Dinge kann ich sehr gut nachvollziehen...

    Liebe Grüße
    Jana ♥
    byjanam.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Scheiße. Ich hab so Angst, dass es mir bald auch so geht. Scheiße scheiße scheiße. =(
    Deine Worte sind zu schön, zu bitterschön für die Welt.

    AntwortenLöschen
  10. dankeschön, das wünsche ich dir auch.

    AntwortenLöschen
  11. danke für dein aunfmunterndes kommentar (-:

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Du!
    Da es einige unperfekte Umstände gab, habe ich meine URL geändert.
    Wenn du weiterhin an mir und meinem Blog interessiert bist klicke bitte auf hier.
    Nun, die neue URL aufgeschrieben ist http://monsters-inside.blogspot.com
    Das wars eigentlich auch schon von meiner Seite.
    Ich fände es schade durch die Umstellung der URL Leute zu verlieren.
    In sofern, danke, dass du mitgelesen hast, wenn ich schrieb.
    <3 - Katzenjammer

    ich kann nicht versprechen, dass alles so bleibt wie es war.

    AntwortenLöschen
  13. Vielen, vielen Dank für dein lieben Kommentar. :*
    Ich bin der Meinung wie du. Mit der 'Bevor ich Sterbe' -Liste. Hast du mal so eine gemacht?
    & ich mag deine Texte sehr. Ich hab' sie mir durchgelesen. Ein großes Kompliment an dich.
    Aller liebste Grüße. ♥

    http://wasteed-youth.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  14. Der Text ist sehr gut, wirklich. x

    // Dankesehr man das hört sich so gut an, aber ich weiß nicht, gerade wenn ich jeden tag die tausend anderen blogs sehe, glaube ich da nicht mehr so sehr dran, aber danke.

    AntwortenLöschen
  15. dankeschön. aber das stimmt nicht ganz, er war ja für mich da. ich war nur nicht in der lage, es rechtzeitig zu ergreifen. meine dummheit kommt zu dem ganzen ja nur dazu, ich kann mir nur einfach nicht eingestehen, etwas falsch gemacht zu haben und letztendlich sind wir an diesem punkt angelangt.

    und dieser text, wow. jede einzelne zeile berührt so sehr, dass man das gefühl hat, es zerreißt einen von innen. deine worte sind so wunderschön, aber auf eine derart traurige weise, dass ich es mir verbiete, auch nur gefallen daran zu finden, obwohl ich es nicht schaffe. darf ich fragen, was passiert ist? welchen menschen du verloren hast? bleib stark, und denk bitte daran; du lebst für diese person weiter. finde dein glück, für euch beide zusammen.

    AntwortenLöschen
  16. Das hier ist er:)
    Und danke für das Kompliment ♥

    AntwortenLöschen
  17. Mir fehlen die Worte...Wirklich, ich habe gerade keine Ahnung was ich dir schreiben könnte, denn nichts klingt richtig.

    Ich denke an dich, meine Liebe!

    Und danke dir. Aber ich sehe nicht mehr so aus, und auf keinen Fall hübsch, aber danke dass du dies denkst! ♥

    AntwortenLöschen
  18. Manchmal ist die Welt einfach ungerecht. Es gibt Menschen, wo du denkst, sie kennen dich, obwohl du sie noch nie gesehen hast. Denen du vertraust, für die du dein Leben geben würdest. Und doch sind die Menschen so weit weg, dass sie nicht einfach in den Arm nehmen kann und ihnen ins Ohr flüstert, dass alles okay ist, solange man nur sich gegenseitig Wärme schenkt. Und Liebe. Du berührst mein Herz & ich wünschte, ich könnte dein Herz heilen.
    Ich werde jeden noch so stummen Schrei hören. Und wenn ich durch´s Feuer gehen muss, ich komme zu dir. Und entweder gehen wir beide, oder keine. Du willst mich nicht mitreißen. Süße, ich will dich aber nicht gehen lassen. Zusammen für die Ewigkeit, zusammen, im hier und jetzt oder im jenseits für immer. Ich lass deine Hand nicht los, wenn du sie greifst.
    Ich glaube, wir müssen von keiner Klippe mehr springen um zu schauen, ob wir fallen oder fliegen. Gesprungen sind wir schon längst. Und fallen tun wir schon länger. Jetzt geht es darum, zu stürzen oder endlich das Fliegen zu lernen.
    Und wir sind Sieger. In jeglicher Art und Weise. Verlierer sind die, die nie angefangen haben oder zu früh aufgeben. Wir kämpfen, wir hoffen, und wir halten zusammen.
    Und auch wenn wir es nicht schaffen, können wir stolz sein, denn wir haben uns. Und dass ist ein riesiger Sieg, den zu wissen, dass es Menschen gibt, dass es dich gibt, dass ist es wert.
    Deine Worte sind mehr als genug. Balsam auf der Seele. Pflaster auf klaffenden Wunden. Sie wirken Wunder & machen den Tag besonders. Egal wie lange es dauert, egal wie lange ich auf dich warte, ich bleibe bei dir.
    Ich renn mit dir durch den dunkelsten Wald, über die höchsten Berge, die tiefsten Abgründe, nur um am Ende den Anfang zu sehen.
    Ich renne, ich kämpfe, aber das alles mach ich nur mit dir. Leben ist das Ziel, das Ziel bist du. Du bist die Kraft, die mich antreibt, zu atmen.
    Du bist etwas besonderes, du bist Lebenselixier.

    AntwortenLöschen
  19. Also, wo fange ich an..

    Da ich davon ausgehe, dass der Tod schon eine Weile zurückliegt, muss es ein sehr einschneidendes Erlebnis gewesen sein.
    Denn du denkst jetzt noch daran.
    Sei stark. Bleib stark. Beileid.

    NUn, der neue header. Er wurde doch aktualisiert?? Ich finde ihn so noch schöner als vorher. Auch die Zitate oder Texte an der Seite sind neu; auch hier muss ich dich wieder mit Lob überhäufen. Sind sie von dir?

    Und sonst noch, ich hoffe auch dass mich jemand mit seinen Worten retten kann. Ob es bosse ist weis ich nicht ..

    <3 - Katzenjammer

    AntwortenLöschen
  20. nichts was wir hier schreiben wird dir deinen schmerz nehmen.
    aber du hast unglaubliches talent

    AntwortenLöschen
  21. zu aller erst mal wie immer wundevoll geschrieben.
    &zu deiner Frage, nein ich hab die Klinge nicht geschluckt. Doch es gibt nur wenige Momente in den ich das nicht berreue. es würde so viel leid ersparren.

    AntwortenLöschen
  22. Ich möchte dir gerne ein Forum zum Austausch von Essstörungen vorstellen! =)

    Kennst du schon das Wasserkind?

    „Ich wünschte ich könnte träumen und im Licht baden
    Nebelschauer, von verflüchtigten Tränen umwaben!
    Ich wünschte ich könnte laufen wie Jesus auf Wasser
    Doch gleicht meine Optik eher dem Hundertwasser
    Hundert Wasser Fontänen sprießen ja nur so aus mir
    wenn ich sprechen will, die Stille, sie ist mein Haustier
    Doch stellt sie bisweilen auch meine größte Angst dar
    Wenn Wellen der Einsamkeit mich tragen zu ihm, erkannt als den Nachtmar.“

    Und weil dieses Kind schon so früh die Dunkelheit um sich herum erkannte, hat man ihm die Freiheit geschenkt, hinfort zu schwimmen. Anstatt in seinen Tränen zu ertrinken, wurde es zu einer als das Kind mit der Salzhaut. Fortan schwimmt es im Meer der Gefühle.
    Das Wasserkind hat es sich zur Aufgabe gemacht anderen Menschen zu helfen, die ein ähnliches Schicksal erleiden mussten. Es hat einen Ort geschaffen, wo man untertauchen kann und verstanden wird.
    Schreib ihm eine Flaschenpost und tauch ab in eine Welt des Verständnisses.

    http://Wasserkinder.Taistelu-Onnesta.de

    AntwortenLöschen
  23. findest du wirklich es wäre besser darauf zu verzichten?

    AntwortenLöschen
  24. danke für deine hilfe.
    Ich war heute schon beim Chirurgen. Er hat die Haut die da drüber ist entfernt und Salbe + Salbengitter drauf gemacht und ich muss dann am Montag nochmal vorbei schaun.
    ich glaube vor so etwas kann mich keiner schützen, aber der gedanke ist lieb von dir.

    AntwortenLöschen
  25. das ist gut.
    weil das meine größte angst ist - vergessen zu werden. zu sterben und dann einfach aus den köpfen der menschen zu verschwinden.

    AntwortenLöschen
  26. danke, deine lieben worte sind jedesmal so unglaublich schön. Du gibst mir Kraft. ich kan dir dafr nicht oft genug danken.

    AntwortenLöschen
  27. Dankesehr das ist echt richtig lieb und schön zu hören! :-*

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Worte die du mir da schreibst. :*
    Doch leider glaube ich nicht, dass es so schnell gehen wird. Ob ich überhaupt den Weg finde werde? Ich hoffe dass du sehr bald das Glück finden wirst, sehr bald. :*

    AntwortenLöschen
  29. Ich danke dir von ganzem herzen!!! ♥
    Worte sind leider nicht stark genug, um es gut genug auszudrücken :/

    AntwortenLöschen
  30. danke, das werde ich.
    beziehungsweise alice wird es, nur ju, die person, die ich war und die ich nie sein wollte, die ist weg.
    und alice wird mindestens 27!

    AntwortenLöschen
  31. Sehr toll geschrieben. Geht richtig unter die Haut:(

    Klasse Blog!:*

    AntwortenLöschen
  32. du bist so unglaublich lieb, aber du hast mindestens, nein egentlich noch viel mehr liebe verdinnt. Du bist da, schenkst kraft. Du hast alles glück dieser Welt verdinnt. Und klar weis ich das mit der Klinge hätte Tödlich enden könne, das war auch ursprünglich meine absicht.

    AntwortenLöschen
  33. Ich kann dir wirklich nur empfehlen diese Liste zu machen. Das macht eigentlich total Spaß und führt einem vor Augen wie lang das Leben sein kann.
    Ich hab' das Buch 'Bevor ich sterbe' nicht gelesen. Hast du's gelesen? :oo ♥

    AntwortenLöschen