tage im bett verbracht,
meine kraft ist aufgebraucht,
sehe keinen sinn mehr, morgens aufzustehen und in den tag zu gehen.
schaffe es nicht zu reden, mein mund scheint wie versiegelt.
bin mit medikamente vollgepummt, in der hoffnung das ich den morgengrauen nicht mehr erlebe,
ihr kommt in mein zimmer, werft mir vorwürfe an den kopf,
ihr seid taktlos, bemerkt nicht, dass ihr alles nur noch schlimmer macht.
möchte mir die ohren zu halten, keiner eurer wörter sollen mich verletzten.
ohne das ich es selbst merke,
grabe ich ein loch unter mir, stürze hinab und greife nach einer hand, die gar nicht existiert.
ich lebe und doch tue ich es nicht.
http://www.youtube.com/watch?v=x0qVKeuQ2vA

Kommentare:

  1. wow.. so gut beschrieben..wahnsinn
    ich kanns nicht genug sagen, ICH LIEBE DEINEN BLOG♥
    aber .. so kanns nich weitergehen :(

    AntwortenLöschen
  2. ich kann mich vani's Kommentar nur anschließen.
    Bleib Stark!

    AntwortenLöschen