um mir herum nichts als bäume. sie wiederspiegeln mich selbst. sie sehen stumpf, einsam und kaputt aus.
meine gedanken schreien,
schließe die augen,
versuche alles auszublenden, hoffe das mich die vergangenheit nicht einholt.
aber ich sehe dich vor meinen augen,
wie du mir wunderschöne worte dreckige lügen in mein Ohr flüsterst schreist.
schlage schnell meine augen wieder auf, und merke wie ich meine tränen nicht mehr verdrängen kann.
du schwächling! 
ich habe mir doch geschworen nie mehr wegen dir zu weinen. die tränen machen mich verrückt.
zünde mir eine zigarette an, und ramme sie mir an meine pulsader.
spüre nichts außer diese verdammte leere.
mache immer weiter. du totes monster. 
bin wie in trance. sehe dich immernoch vor mir, wie du über mein lächerliches verhalten lachst.
habe das gefühl innerlich zu ertrinken in einem gemisch von trauer, selbstzerstörung und melancholie.
http://www.youtube.com/watch?v=lMoVkvgStNs

Kommentare:

  1. Danke für deine immer wieder so lieben Kommentare sie geben mir kraft. &dir will ich jetzt sagen, du schaffst das. Ich glaub an dich.

    Stay Strong! <3

    AntwortenLöschen